EM-Gold mit der deutschen Sprintstaffel

Freese rast zum Europarekord

Schlussläuferin Anna-Lena Freese sicherte der deutschen Sprintstaffel EM-Gold.

Kreis-Diepholz - TALLINN · Innerhalb von nur 14 Tagen machte Anna-Lena Freese auf der internationalen Leichtathletik-Bühne erneut von sich reden. Nach Platz sechs über 200 Meter bei der U18-WM im französischen Lille setzte die 17-Jährige vom FTSV Jahn Brinkum gestern noch einen drauf.

Als Schlussläuferin der deutschen 4x100-Meter-Staffel holte sich „Küken“ Freese zusammen mit ihren Kolleginnen Alexandra Burghardt (LAZ Inn), Katharina Grompe (LG Olympia Dortmund) und Tatjana Pinto (LG Ratio Münster) die Goldmedaille bei der U20-EM in Tallinn/Estland.

Als das Quartett danach auf die Anzeigetafel blickte, gab es kein Halten mehr. Die Mädels schrien und hüpften vor Freude, denn 43,42 Sekunden bedeuteten Europarekord in dieser Altersklasse. Als Schlussläuferin bot Freese dabei eine bärenstarke Leistung und hielt die Konkurrenz in Schach. Die Belastungen der letzten Wochen waren wie weggeblasen. „Staffel geht immer“, jubilierte Freese.

Erst gut eine Sekunde später liefen die Italienerinnen ins Ziel und holten sich die Silbermedaille.

Bereits im Vorlauf am Morgen waren die Deutschen hellwach gewesen und hatten in 43,83 Sekunden gewonnen. · töb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Kommentare