Landesligist unterliegt in Mühlen 31:36 / Gatzemeier verletzt sich

Frauen der HSG Barnstorf/Diepholz offenbaren Abwehr-Schwächen

Neuzugang Lina Witte (r.) traf für die HSG Barnstorf/Diepholz in Mühlen viermal ins Schwarze. Foto: G. Müller

Mühlen – Die ambitionierten Handballerinnen der HSG Barnstorf/Diepholz mussten im zweiten Saisonspiel die erste Niederlage hinnehmen: Am Sonntag unterlag die Mannschaft von Trainer Mario Mohrland im Topspiel der Landesliga Weser-Ems beim Oberliga-Absteiger GW Mühlen mit 31:36 (15:18) und offenbarte dabei ungewohnte Schwächen in der Defensive.

„Es war klar, dass es ein schweres Spiel werden würde. Das, was wir heute in der Abwehr abgeliefert haben, können wir aber deutlich besser. Wir haben unseren Plan in der Defensive nicht umgesetzt und Mühlens Spielfluss zu selten unterbunden“, ärgerte sich Mohrland nach der Begegnung und fügte mit Blick auf die Angriffsleistung seiner Schützlinge hinzu: „Phasenweise hatten wir einfach zu viele technische Fehler.“

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase hatten die Barnstorferinnen Probleme, Mühlens Spielmacherin Alina Gläser (4) in den Griff zu bekommen. Mohrland reagierte in Form einer Manndeckung Gläsers durch Anna Dehlfing. Anschließend fand das HSG-Team trotz dieser Maßnahme in der Deckung kaum Zugriff auf die Gastgeberinnen, sodass die Gäste mit einem Drei-Tore-Rückstand in die Kabine gingen (15:18). Nach dem Seitenwechsel musste der Tabellensechste dann den Ausfall von der bis dato ordentlich aufgelegten Torhüterin Svenja Gatzemeier, die sich am Knie verletzte und nicht weiterspielen konnte (35.), verkraften.

Im weiteren Spielverlauf gelang es den Barnstorferinnen trotz 20 Treffern der beiden Torjägerinnen Carla Klostermann (12/7) und Karla Witte (8/1) nicht, noch einmal entscheidend zu verkürzen, sodass sich die HSG Barnstorf/Diepholz letztlich mit 31:36 geschlagen geben musste.  bp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Freimarkt 2019 - Bilder vom Auftakt am Freitag

Freimarkt 2019 - Bilder vom Auftakt am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gebeutelt nach Oldenburg

Gebeutelt nach Oldenburg

FC Sulingen als zweitfairstes Fußballteam des Landes ausgezeichnet

FC Sulingen als zweitfairstes Fußballteam des Landes ausgezeichnet

Wagenfelds Marcordes nach 0:6 in Stuhr: „Absoluter Ausnahmezustand“

Wagenfelds Marcordes nach 0:6 in Stuhr: „Absoluter Ausnahmezustand“

Miklis trifft beim 2:0 doppelt

Miklis trifft beim 2:0 doppelt

Kommentare