Fortsetzung gesichert! Syke-Weyher Cross-Fünfer läuft weiter

+

Aufatmen bei den Crossläufern und „Serien-Fans“! Nach dem Aussteigen von Dirk Dahme als Organisator wird der Syke-Weyher Cross-Fünfer auch in diesem Jahr fortgesetzt – das ist nun sicher. Veranstalter der beliebten Cross-Serie sind fortan die Sportfreunde Weyhe e.V., die bei der Ausrichtung weiter tatkräftig vom Weyher Lauftreff unterstützt werden. Die Ausschreibung der diesjährigen Serie ist bereits online unter www.weyher-cross.hf-k.de zu finden. Die Serie beginnt mit dem Friedeholz-Crosslauf in Syke am 3. November, bei dem zugleich die Kreismeisterschaften des KLV Diepholz ausgetragen werden. Es folgen der Ellernbruch-Waldlauf in Kirchweyhe am 17. November, der Waldkater-Crosslauf am 1. Dezember in Melchiorshausen, der Sandberg-Crosslauf in Barrien am 15. Dezember sowie der Countrylauf kurz vor Weihnachten (22. Dezember) als Abschlussveranstaltung. Anmeldungen zu den Läufen sind ab dem 1. September online möglich. „Wir wollten unbedingt, dass die Serie fortgesetzt wird. Das war uns ganz wichtig. Und wir sind froh, dass es nun tatsächlich weitergeht“, sagt Dierk Wittmershaus, der gemeinsam mit Heiner Kuhlmann und dem Weyher Lauftreff gerade viel Zeit in die Organisation investiert. el, MR

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Immer in Verbindung für Komfort und Sicherheit

Immer in Verbindung für Komfort und Sicherheit

Welches Tier darf ich im Garten begraben?

Welches Tier darf ich im Garten begraben?

Dämpfer gegen Arsenal: Eintracht verliert zum Europa-Auftakt

Dämpfer gegen Arsenal: Eintracht verliert zum Europa-Auftakt

619. Großmarkt Diepholz - die Eröffnung am Donnerstag

619. Großmarkt Diepholz - die Eröffnung am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Heemann strotzt vor Selbstvertrauen

Heemann strotzt vor Selbstvertrauen

Biras hält im Tor überragend – 28:24

Biras hält im Tor überragend – 28:24

4:2 – die Show des Saimir Dikollari

4:2 – die Show des Saimir Dikollari

Engelke-Team verliert im Hexenkessel

Engelke-Team verliert im Hexenkessel

Kommentare