Gebäudereinigungs-Unternehmen zahlt 1500 Euro pro Club / Zusatzerträge möglich

Firma Stark kauft die Namensrechte an Bremen-Liga

BFV-Vizepräsident Henry Bischoff, Stark-Geschäftsführer Olaf Stark, Branda Stark von der „Stark Gebäudereinigung GmbH“ und BFV-Vizepräsident Dieter Stumpe (v. l.) nach der Vetragsunterzeichnung.

Brinkum/Melchiorshausen - Die Bremen-Liga hat ab der kommenden Saison einen Partner. Die „Stark Gebäudereinigung GmbH“ wird mit Beginn der Spielzeit 2017/2018 Liga-Sponsor der höchsten BFV-Spielklasse, die dann den Namen „Stark Bremen-Liga“ tragen wird.

Inhaber Olaf Stark hat damit ein Ziel verwirklicht, das er schon vor zwei Jahren verfolgt hatte, damals aber wieder aufgeben musste. Der 49-jährige Ex-Erstherrenspieler des TSV Ippener wollte 2015 die Namensrechte an der Kreisliga Oldenburg-Land/Delmenhorst erwerben, war sich auch schon mit dem Ex-Kreisvorsitzenden Hartmut Heinen einig – doch das Vorhaben scheiterte am Widerstand der Vereine. Bei all dem Ärger trat Heinen zurück.

Doch nun blickt Stark nach vorn: Das Unternehmen aus Stuhr unterstützt künftig die Vereine der Bremen-Liga. An jeden Club schüttet es einen Betrag pro Spielzeit aus. Über diese Summe in Höhe von 1 500 Euro können die Vereine frei verfügen. Der Betrag kann sich noch um 500 Euro erhöhen, wenn sich die Teams bereit erklären, das Firmen-Logo als Abzeichen auf dem Ärmel zu tragen.

Brinkums Manager Frank Kunzendorf findet die Sache gut: „Schön, dass dadurch unser Etat etwas entlastet wird und sich jemand in der höchsten Bremer Liga engagiert.“ Auch Melchiorshausens Spartenleiter Heiner Böttcher ist froh und meinte: „Wir kennen das Unternehmen schon sehr lange. Wir hatten die Firma Stark früher schon mal als Sponsor.“

Der Vertrag mit dem Bremer Fußball-Verband läuft zunächst über eine Dauer von drei Jahren mit der Option auf eine Verlängerung um weitere drei Jahre.

„Mit der ,Stark Gebäudereinigung’ haben wir im wahrsten Sinne des Wortes einen starken Partner für den Bremer Amateurfußball gewinnen können. In angenehmen Verhandlungen konnten wir für unsere Vereine ein attraktives Sponsoringpaket schnüren, das sie in einer Zeit der stets schwieriger werdenden Sponsorensuche finanziell unmittelbar entlastet“, wird Henry Bischoff, der für Finanzen und Marketing verantwortliche BFV-Vizepräsident, in einer Mitteilung des Verbands zitiert.

Weiter heißt es in der Presse-Erklärung, das Olaf Stark die Bremen-Liga als höchste Spielklasse des Landesverbands als „sportlich wie marketingtechnisch gleichermaßen attraktives Produkt“ bezeichnet: „Der Bremer Fußball-Verband treibt bereits seit einigen Jahren eine Professionalisierung der Liga voran. Wir freuen uns, diesen eingeschlagenen Weg künftig partnerschaftlich gemeinsam mit dem Verband und den Vereinen gehen zu können.“

Die „Stark Gebäudereinigung GmbH“ wird in zweiter Generation von Olaf und Ingo Stark geführt. Das Familienunternehmen unterstützt mit seinen mehr als 950 Mitarbeitern über 1 000 Kunden bei der Gebäudereinigung. Die Firma ist mit drei Niederlassungen in ganz Norddeutschland vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Winkler weiß: „Das sind wichtige Tage“

Winkler weiß: „Das sind wichtige Tage“

Winkler weiß: „Das sind wichtige Tage“
Kowalski neuer Torwart bei den Löwen

Kowalski neuer Torwart bei den Löwen

Kowalski neuer Torwart bei den Löwen
Wach- und aufmerksame Rehdener

Wach- und aufmerksame Rehdener

Wach- und aufmerksame Rehdener
Auf TuS Sulingen wartet ein „Glückspackerl“

Auf TuS Sulingen wartet ein „Glückspackerl“

Auf TuS Sulingen wartet ein „Glückspackerl“

Kommentare