Gut aufgelegter Kevin Frenkel fischt bei Schwimmfest in Nienburg fünf Goldstücke

Fiona Buschmann glänzt über 100 Meter Schmetterling

Ivan Fomin, Finn Koppe, George Odigie und Kevin Frenkel vom Grafen-Schwimmteam Hoya-Bruchhausen gewannen bei den Männern den Staffelwettbewerb über 4x50 Meter Lagen. ·
+
Ivan Fomin, Finn Koppe, George Odigie und Kevin Frenkel vom Grafen-Schwimmteam Hoya-Bruchhausen gewannen bei den Männern den Staffelwettbewerb über 4x50 Meter Lagen. ·

Nienburg - Rund 270 Aktive aus 17 Vereinen und Startgemeinschaften sorgten für gut besetzte Felder und viel Konkurrenz beim 6. Winterschwimmfest des Grafen-Schwimmteams Hoya-Bruchhausen. Besonders erfolgreich im Nienburger Hallenbad waren die „gräflichen“ Staffelschwimmer. Wie die Frauen schlugen auch die Männer als Sieger an.

Genau ein Dutzend männliche Staffelmannschaften beteiligten sich an dem Wettkampf über die 4x50 Meter Lagen. Mit einem Vorsprung von mehr als zwölf Sekunden hatten sich Kevin Frenkel, Ivan Fomin, George Odigie und Finn Koppe nach 2:05,75 Minuten souverän den ersten Platz vor den Teams des Blau-Weiß Buchholz und des SC Stadthagen gesichert.

Auch in zahlreichen Rennen der Einzelwettkämpfe waren die Schützlinge von Trainerin Ute Sprecher-Odigie nicht zu schlagen. Freudig überrascht zeigte sich die Trainerin vor allem von Fiona Buschmanns Leistungsbilanz: „Fiona legte mal wieder eine tadellose Bilanz mit fünf ersten Plätzen hin. Super war ihre Zeit von 1:25,04 Minuten über 100 Meter Schmetterling, die neben ihrem Jahrgangssieg auch Platz zwei der offenen Wertung bedeutete.“ Zu den Medaillengewinnerinnen der offenen Wertung gehörten auch Antje Hattermann, Ina Hartmann, Florina Malzahn und Berit Westenberger.

Kevin Frenkel zählte zu den erfolgreichsten Männern der gesamten Veranstaltung. Fünf Mal sprang der 15-Jährige ins Wasser und räumte als Freistil-, Rücken- und Lagenschwimmer sämtliche Goldstücke ab, die es in der Wertung seines Jahrgangs zu gewinnen gab. Besonders glanzvoll fielen seine Siege über 100 Meter Rücken und 200 Meter Freistil aus. Mit den Siegeszeiten von 1:09,87 und 2:10,26 Minuten nahm Frenkel auch in der offenen Wertung die Spitzenpositionen ein.

Insgesamt drei Goldstücke sicherten sich die noch recht jungen Schwimmerinnen des TSV Bassum. Unter den achtjährigen Mädchen schwamm Jule Eichberger ihren neun Konkurrentinnen über 50 Meter Brust in

SG Syke/Barrien: Trainerin

Anja Maaß zufrieden

beachtlichen 52,91 Sekunden davon. Finja Nienaber setzte sich unter den ein Jahr älteren Talenten als Freistilschwimmerin durch, als Brustschwimmerin schwamm sie zu Silber. Kiara Eggers (Jahrgang 2000) holte als Freistilschwimmerin eine Gold- und eine Bronzemedaille. Auch über 100 Meter Rücken landete sie auf Platz drei.

Je ein Goldstück zogen Pauline Becker und Cedric Bultmann für den Weyher SV an Land. Über 50 Meter Brust sauste Pauline Becker sämtlichen Konkurrentinnen des Jahrgangs 2001 davon, Cedric Bultmann (Jg. 2002) war über 100 Meter Freistil nicht zu schlagen.

Sehr zufrieden mit der Leistungsentwicklung ihres Teams war Anja Maaß, Trainerin der SG Syke/Barrien. „Alle haben sich gut verbessert“, fasste sie die Ergebnisse zusammen. Besonders erfreut war sie über Miron Drewinskis (Jg. 2003) Siege über 50 Meter Brust und Freistil. · mme

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Der „PAR“ bietet Hilfe an

Der „PAR“ bietet Hilfe an

Der „PAR“ bietet Hilfe an
Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen

Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen

Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen
Tempo, Dribbling, Rohmeyer

Tempo, Dribbling, Rohmeyer

Tempo, Dribbling, Rohmeyer
Für Wetschen lag mehr drin

Für Wetschen lag mehr drin

Für Wetschen lag mehr drin

Kommentare