Lotto-Pokal-Finalist muss Abgang von Leistungsträgern verkraften – aber Ersatz steht parat

Fiks und Piontek verlassen Brinkum

Janek Piontek
+
Janek Piontek

Brinkum - An dieser Stelle stünde vermutlich nicht, dass zwei Stützen den Brinkumer SV verlassen, wenn das Lotto-Pokal-Finale anders ausgegangen wäre. Es wäre nur von einer Stütze die Rede, von Dimitri Fiks nämlich. Dessen Rückkehr zum SV Ahlerstedt/Ottendorf in der Nähe von Stade hatte sich abgezeichnet. Sie ist beruflich bedingt und hatte wohl kaum etwas mit dem Endergebnis zwischen dem FC Oberneuland und dem Brinkumer SV (2:0) zu tun.

Mit dem Abgang von Janek Piontek verhält es sich anders. Erstens hatte der offensive Mittelfeldspieler bei dem Bremen-Ligisten zugesagt, seufzt der enttäuschte Manager Frank Kunzendorf. Zweitens ist zu vermuten, dass sich Piontek den DFB-Pokal-Kracher gegen ein Profiteam nicht hätte entgehen lassen – der wäre aber nur durch einen Sieg im Pokalfinale Bestandteil des Spielplans gewesen.

Da daraus nichts wurde, sucht Piontek nun einen anderen Weg, um zumindest leicht profigeschwängerte Luft zu schnuppern. Er wechselt in den Dunstkreis des Bremer Weserstadions und schließt sich dem Bremen-Liga-Rivalen SV Werder III an. Piontek war erst vor einem Jahr aus der Bremer U 18 nach Brinkum gewechselt. „Er hat dort die Perspektive, auch mit Werders Regionalliga-Team zu trainieren. Fußballerisch traue ich ihm das zu“, sagt Kunzendorf, schränkt aber ein: „Allerdings ist Janek sehr oft verletzt.“

Während für Fiks bereits vorab Ersatz besorgt wurde (Tobias Cordes, TSV Bassum), will Kunzendorf Pionteks Planstelle im rechten Mittelfeld unter Umständen mit eigenen Mitteln füllen: Möglich wäre die Versetzung von Ole Strangmann oder Kai Tönsmeyer. · ahe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Hippler findet Tischtennisglück in Köln

Hippler findet Tischtennisglück in Köln

Hippler findet Tischtennisglück in Köln
Ein Taktikkniff – und schon läuft’s: Brinkum gewinnt 3:0 in Bremerhaven

Ein Taktikkniff – und schon läuft’s: Brinkum gewinnt 3:0 in Bremerhaven

Ein Taktikkniff – und schon läuft’s: Brinkum gewinnt 3:0 in Bremerhaven
30 starke Minuten reichen nicht: Weyhe verliert 3:4 beim FC Roland

30 starke Minuten reichen nicht: Weyhe verliert 3:4 beim FC Roland

30 starke Minuten reichen nicht: Weyhe verliert 3:4 beim FC Roland

Kommentare