14-Jährige holt Silber in Hannover / Drei weitere Amazonen auf dem Treppchen

Fehler in letzter Kombination kostet Carola Wegener Gold

Laura Marie Monsig vom RV Stuhr gewann das Junioren-Nachwuchschampionat auf Hecate.
+
Laura Marie Monsig vom RV Stuhr gewann das Junioren-Nachwuchschampionat auf Hecate.

Hannover - Zwei Ponyreiterinnen erfüllten ihre Medaillenhoffnungen während der Hannoverschen Landesmeisterschaften: Carola Wegener holte sich erneut Silber im Springen, Nadine Falke gewann Bronze in der Dressur.

Nur ein einziger Springfehler, den sie im ersten Wertungsspringen kassierte, trennte Carola Wegener aus Lembruch vom Landestitel. „Ja, das war schon etwas ärgerlich, zumal der Fehler in der letzten Kombination passierte“, meinte die 14-jährige Amazone. „Aber so ist auch alles gut und ich freue mich.“ Sowohl in der zweiten Wertung als auch in beiden Umläufen des Finales blieb sie mit ihrer Stute Qui Voila fehlerfrei. Zum dritten Mal nach 2009 und 2011 darf sie stolz auf den Vizetitel sein. Aufgrund dieser Leistung erhielt sie wiederum die Nominierung für die Deutschen Jugendmeisterschaften, die Anfang September im rheinländischen Hünxe über die Bühne gehen. „Da bin ich dann zum vierten Mal dabei.“

Landesmeisterin der Ponyspringreiter wurde Sophie Hinners (RV Sittensen), Bronze ging an Josephine Dallmann (RFV Kuhstedt).

Die ebenfalls 14-jährige Nadine Falke vom RV Heiligenrode erkämpfte sich erstmalig einen Treppchenplatz und gewann Bronze auf Carlchen P in der Dressur. „Eigentlich hatte ich nicht mit einer Medaille gerechnet“, erzählte sie. „Es waren gute Reiter am Start, aber nach der ersten Prüfung hatte ich doch ein ziemlich gutes Gefühl. Das war Carlchens beste Vorstellung. Am meisten Spaß machte uns allerdings das Finale, wo wir eine Kür mit Musik ritten.“ Und auch für Nadine Falke kam nach der

Drei Fehler kosten

Hinz eine Medaille

Landesmeisterschaft postwendend die Nominierung für die DJM. „Das ist wirklich toll, es ist mein großer Traum, dort zu starten“, freute sie sich. Die Goldmedaille der Ponydressurreiter ging an Caroline Karrenbauer (RFV Vogtei-Ruthe), Silber an Pauline Helmrich (RFV Isernhagen). Sechste wurde Laura-Patricia Muncz von der RSG Meeresberg auf Genesis B.

Dem Diepholzer Alexander Hinz gelang der Griff nach Edelmetall dieses Mal leider nicht. Nach einem guten Start im ersten Springen machten drei Fehler seines Westfalen Can Fly im zweiten Parcours die Hoffnung auf einen Medaillenrang dann aber zunichte. Das Finale, ein Springen der Kl. S** mit zwei Umläufen, beendete er mit nur einem Fehler, womit Hinz in der Gesamtwertung der Meisterschaft letztendlich an siebter Stelle lag. Ebenfalls auf Rang sieben sprang Julia Lange vom RV Ströhen in der Damen-LM. Die Bronzemedaillengewinnerin von 2011 sattelte wie im Vorjahr ihren Hannoveraner Leon.

Im Standartenwettkampf der Kreisreiterverbände befand sich der KPSV Diepholz nach vielen Jahren wieder auf Erfolgskurs. Unter der Leitung von Synnöve Dierks gewann das Team mit Annik Thamm, Stefanie Franken, Julia Dierks, Laura Marie Monsig, Christoph Brüseke und Ricardo Tenti die Bronzemedaille. Ausschlaggebend für Rang drei war auf jeden Fall eine überragende Mannschaftsdressur, für die das Team die Traumnote 8,8 erhielt. Die Mannschaftsstandarte ging an Vorjahressieger Soltau-Fallingbostel, Zweiter wurde Nienburg.

Mit weiteren herausragenden Leistungen glänzten zwei junge Dressurreiterinnen. Laura Marie Monsig vom RV Stuhr gewann das Junioren-Nachwuchschampionat auf Hecate. Sie entschied souverän beide Teilprüfungen, zwei Dressurreiterprüfungen Klasse L, mit den Wertnoten 8,3 und 8,0 für sich. Vivien Lou Petermeier vom RFV Diek-Bassum sicherte sich das Nachwuchschampionat der Ponys im Sattel von Designer. · ilk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Kommentare