Mit fast 42 Jahren für SGD unverzichtbar

Der unverwüstliche Pallentien macht weiter

+
Marc Pallentien hat immer noch Lust und Kraft für die Bezirksliga.

Diepholz - Die verbalen Seitenhiebe der Gegenspieler („Was willst du alter Sack denn noch hier?“) nehmen langsam zu, doch die Leidenschaft für den Fußball wird bei Marc Pallentien deswegen geringer. Warum auch? Schließlich ist man immer so alt wie man sich fühlt – und „Palle“ ist noch richtig gut drauf.

Heute in einer Woche, am 25. Juni, wird der Abwehrspieler von Fußball-Bezirksligist SG Diepholz 42 Jahre alt. Doch zum alten Eisen gehört er noch lange nicht. Und daher hängt er auch noch eine Spielzeit dran. „Erstmal“, grinst der Fußballer, „in meinem Alter kann man keinen Fünfjahresplan mehr aufstellen, sondern muss von Saison zu Saison denken.“

Die Sprüche der Gegenspieler machen ihm ohnehin nichts aus. Schließlich zeigt Pallentien noch immer bärenstarke Leistungen auf dem Platz. Vom Einsatz, dem Spielverständnis und auch der Torgefahr her, die der frühere Offensivmann immer noch ausstrahlt, kann sich so mancher Jungspund noch etwas abschauen. „Von Palle“, sagt sein Trainer Jörg Behrens, „können sich viele eine Scheibe abschneiden. Das wäre fantastisch.“ Und daher ist Pallentien trotz seiner nun bald 42 Jahre für die Diep-holzer „absolut unverzichtbar. Ich möchte ihn nicht missen“, sagt der 34-jährige Physiotherapeut.

Der Innenverteidiger strahlt nicht nur Ruhe aus, er ist auch sehr zweikampfstark, hat ein überragendes Stellungsspiel und ist bei eigenen Standards brandgefährlich. In der abgelaufenen Saison kam Pallentien, der vor einem Jahr vom Kreisligisten TuS Wagenfeld gekommen war, auf stolze zwölf Tore. Behrens: „Es tut gut, so einen kopfballstarken Spieler zu haben.“

Freilich weiß auch der Coach, dass Pallentien nicht mehr ewig auf diesem Niveau spielen wird. „So lange ich aber noch Spaß habe und mithalten kann, so lange möchte ich wohl noch weitermachen“, sagt „Palle“: „Ich hatte natürlich auch Glück, von großen Verletzungen verschont geblieben zu sein.“ Und so lange das so bleibt, wird Marc Pallentien weiter Woche für Woche die Fußballschuhe in Diepholz schnüren. Für Coach Jörg Behrens „eine Selbstverständlichkeit“.

flü

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Kommentare