Artur Gevorgjan, Holger Nesemann und Günter Hettig holen doppeltes DM-Gold im Team

Die „Fantastischen Drei“ mischen München auf

Pure Zufriedenheit bei den drei Gilde-Schützen (Bild v.l.): Günter Hettig, Artur Gevorgjan und Holger Nesemann holten im Altersklassen-Team zweimal Gold nach Bassum.
+
Pure Zufriedenheit bei den drei Gilde-Schützen (Bild v.l.): Günter Hettig, Artur Gevorgjan und Holger Nesemann holten im Altersklassen-Team zweimal Gold nach Bassum.

Bassum - Von Gerd TöbelmannAn diese Tage Anfang September in München werden zumindest drei Sportler der Schützengilde Bassum 98 noch lange, lange gern zurückdenken. Artur Gevorgjan, Holger Nesemann und Günter Hettig schafften etwas, was zuvor noch keinem im Kreis Diepholz gelungen war. Die Altersklassen-Schützen (ab 45 Jahre) holten sich binnen weniger Tage die Team-Titel mit der Luftpistole und der Freien Pistole. Gevorgjan setzte dem Ganzen noch die Krone auf und sicherte sich auch im Einzel zweimal die Krone.

Der gebürtige Armenier, der schon lange in Deutschland lebt und auch schon an Olympischen Spielen teilgenommen hat, wollte seine eigene Leistung nicht groß herausstellen: „Okay, es ist ganz gut im Einzel gelaufen. Aber in der Mannschaft gehören eben drei zum Team. Da muss jeder seine Leistung bringen – und hat sie gebracht“, meinte der 47-Jährige, der mit der Gilde gerade versucht, mit der Luftpistole das Bundesliga-Viertelfinale um die DM zu erreichen.

In München-Hochbrück lief es für Gevorgjan nach Maß. Mit tollen 559 von 600 Ringen legte er mit der KK-Waffe auf der 50-Meter-Distanz den Grundstein zum Mannschafts-Sieg. Hettig stand ihm als Vierter mit ebenfalls guten 540 Ringen kaum nach. Da konnten es die Bassumer verschmerzen, dass Holger Nesemann (64./505) keinen so tollen Tag erwischt hatte. Mit satten 30 Ringen Vorsprung war Gold dennoch locker eingetütet. „Das hatten wir irgendwie aufgrund der Vorleistungen auch erwartet“, meinte der 59-jährige Hettig, der zusammen mit Gevorgjan im Bassumer Bundesliga-Team (Luftpistole) steht.

Dabei ist es gerade bei Hettig schon ungewöhnlich, dass er auf so hohem Niveau schießt, denn der Polizeibeamte nahm erst vor elf Jahren die Waffe sportmäßig in die Hand – und schmunzelt, wenn er an die Anfänge denkt: „Bei einem Vergleichsschießen der einzelnen Behörden hat es gut geklappt, da bin ich dabei geblieben.“ Eigentlich hatte Hettig sportlich ganz andere Dinge im Sinn. 400 Meter war er in der DDR durchaus mit Erfolg gelaufen, war sogar mal der stärkste Polizist im Kraft-Vierkampf. „Ich konnte die Pistole danach kräftig fassen und zum Glück auch ruhig halten“, schmunzelt Hettig.

Doch mit dem Titel in der Freien Pistole war der Bassumer Hunger nach Edelmetall längst noch nicht gestillt. Einige Tage danach langte das Trio auch mit der Luftpistole über zehn Meter kräftig zu. Stolze 1 131 Ringe bedeuteten Platz eins. Zudem schnappte sich Gevorgjan mit starken 383 Ringen wiederum Gold im Einzel. „Dass mit dem Luftpistolen-Gold kam für uns schon überraschend. Wir hatten uns Bronze ausgerechnet“, erinnert sich Nesemann (55), der im Liga-Betrieb für den Zweitligisten GTV Bremerhaven schießt und dort die Bundesliga-Rückkehr anpeilt. Im Gegensatz zur Freien Pistole war Nesemann nicht das „durchzuschleppende“ Anhängsel, sondern steuerte als Einzel-Achter gute 377 Ringe zum Team-Triumph bei. Die 374 Ringe (Platz 25) von Hettig konnten sich auch sehen lassen.

Keine Frage: Auf dieses Trio kann die Gilde stolz sein. Und die Konkurrenz darf sich ruhig schon mal warm anziehen, denn alle drei haben sich vorgenommen, 2013 wieder in München an den Start zu gehen. „So ist es. Die Stimmung ist phantastisch. Man trifft da unglaublich viele Leute von früher“, freut sich Nesemann schon jetzt auf die doppelte Titelverteidigung im Team.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Meistgelesene Artikel

Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater

Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater

Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater
Thema Reitturniere: Ausrichtung, Verschiebung oder Absage?

Thema Reitturniere: Ausrichtung, Verschiebung oder Absage?

Thema Reitturniere: Ausrichtung, Verschiebung oder Absage?
Brinkums Manager Jörg Bender erwägt rechtliche Schritte

Brinkums Manager Jörg Bender erwägt rechtliche Schritte

Brinkums Manager Jörg Bender erwägt rechtliche Schritte
Michael Schulz redet über seine Profi-Vereine, speziell den SV Werder, sowie Titelseuche und Frisur

Michael Schulz redet über seine Profi-Vereine, speziell den SV Werder, sowie Titelseuche und Frisur

Michael Schulz redet über seine Profi-Vereine, speziell den SV Werder, sowie Titelseuche und Frisur

Kommentare