„Mir war die Personallage zu unsicher“

Famulla sagt in Bramstedt wieder ab

Rückzieher: Friedhelm Famulla geht im Sommer nicht nach Bramstedt. Foto: töbelmann

Wagenfeld – Böse Osterüberraschung für den TuS Wagenfeld. Der Kreisliga-Spitzenreiter verlor gegen den von Trainerturbulenzen gebeutelten TSV Bramstedt mit 1:5 (1:3). „Das ist ein ganz klar verdienter Sieg für Bramstedt“, kommentierte TuS-Betreuer Christian Maas die Niederlage. Die Gäste erwiesen sich als extrem effizient und machten aus fünf Kontern fünf Tore. Dabei hätte Wagenfeld in der Anfangsphase in Führung gehen können, doch Alin Faur (2.), Henrik Möhlmeyer (5.) sowie Jannik Kläning (7.) vergaben die ersten Chancen. Besser machte es auf der Gegenseite Lukas Frese (8.), der einen Angriff über die linke Seite mit dem 1:0 abschloss. Danach hatte Jannik Kläning Pech mit einem Pfostentreffer (9.). Beim 2:0 (27.) war es Julio Martin-Hinze, der den zweiten Konter über links erfolgreich abschloss. Zwar brachte Roman Esanus Abstaubertor die Gastgeber wieder heran, aber mit dem Pausenpfiff (45.) stellte Iven Lehner den alten Abstand wieder her.

Nach dem Wiederanpfiff drückte Wagenfeld auf den Ausgleich, doch Martin-Hinze machte mit dem Konter zum 4:1 (55.) alle Hoffnungen zunichte. Den Schlusspunkt setzte erneut Iven Lehner (73.), den die Hausherren nie in den Griff bekamen.

Schon vor der Partie wurde bekannt, dass Friedhelm Famulla, erst kürzlich in Lahausen entlassen, im Sommer nicht der neue Trainer des TSV Bramstedt wird. Der 62-Jährige begründete seinen Rückzieher so: „Die Personallage war mir einfach zu unsicher. Mir wurde gesagt, dass der Großteil der Mannschaft bleibt. Als ich die Jungs allerdings selbst gefragt habe, sah das schon anders aus. Sieben, acht Leute konnten oder wollten noch nicht sagen, was sie machen. Das ist für mich keine Basis. Grundsätzlich soll das noch nicht das Ende meiner Trainer-Karriere sein.“

Die Bramstedter reagierten unterschiedlich: Während Manager Klaus Tolle Verständnis für Famulla zeigte, war Spartenleiter Daniel Zimmermann doch ziemlich erbost.  ees/töb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Der Mann mit der roten Kappe: Niki Lauda bleibt unvergessen

Der Mann mit der roten Kappe: Niki Lauda bleibt unvergessen

Meistgelesene Artikel

Philipp Tubee ist Spieler des Wochenendes

Philipp Tubee ist Spieler des Wochenendes

FC Sulingen II siegt im Elfmeterschießen in Barnstorf

FC Sulingen II siegt im Elfmeterschießen in Barnstorf

Sudweyhes flexible Institution

Sudweyhes flexible Institution

Raub trifft dreifach und verkündet Abschied

Raub trifft dreifach und verkündet Abschied

Kommentare