LC Hansa Stuhr: Tri-Wölfe machen Boden gut

Fahrenholz zeigt eine Top-Leistung

+
Bot eine Top-Leistung in der Regionalliga Nord: Philipp Fahrenholz von den Tri-Wölfen des LC Hansa Stuhr. ·

Stuhr - Die erste Mannschaft der Tri-Wölfe vom LC Hansa Stuhr ist endgültig in der Regionalliga Nord angekommen. Beim vierten Wettkampf in Güstrow trumpften die „Alpha-Wölfe“ mit einem sechsten Platz auf. Auch in der Einzelwertung gab es durch Philipp Fahrenholz auf Platz sieben das bislang beste Saisonergebnis.

Die Tri-Wölfe waren mit gemischten Gefühlen nach Mecklenburg-Vorpommern gereist, schließlich gab es bis zuletzt Warnungen vor dem schlechten Straßenbelag auf der Radstrecke. Doch dann bestritten die 20 Herrenteams ihr Kurzdistanz-Rennen bei insgesamt sehr guten Bedingungen. Und für die Stuhrer lief es so gut wie nie. Philipp Fahrenholz, der bereits beim Silbersee-Triathlon mit einer Top-ten-Platzierung aufgetrumpft hatte, setzte noch eins drauf. Auf dem welligen Radkurs über 40 Kilometer blieb der 21-Jährige in 59:55 Minuten als Einziger unter einer Stunde. Am Ende ließ er mit einer Gesamtzeit von 1:59:48 Stunden gleich drei Athleten, die in Stuhr noch vor ihm platziert waren, weit hinter sich, darunter auch Trainingspartner Timo Kuhlmann (Hannover 96).

Jan Neubauer (37. in 2:08:29), Mario Lawendel (44. in 2:10:21), Christian Walz (46. in 2:11:17) und Oliver Sebrantke (66. in 2:15:36) sicherten einen Punktestand von 134 Zählern. Damit platzierten sich die Stuhrer erstmalig vor dem Team vom 1. TCO „Die Bären“. In der Tabelle sind die Tri-Wölfe jetzt auf den zehnten Platz vorgerückt. Sollte es gelingen, diese Platzierung beim abschließenden Liga-Wettkampf am 1. September in Bad Zwischenahn zu verteidigen, könnte das Liga-Debüt mit einem überraschend guten Ergebnis enden. · el

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare