Mario Mohrland ab Dezember gesperrt

Erst darf er ran, dann wieder nicht

+
Mario Mohrland darf zumindest im nächsten Spiel wieder coachen. ·

Barnstorf - Auf diese Entscheidung haben Trainer, Verantwortliche, Mannschaft und Anhänger der HSG Barnstorf/Diepholz schon lange gewartet, aber jetzt herrscht Klarheit über das endgültige Strafmaß für Mario Mohrland, Trainer des Handball-Oberligisten.

Einen Monat Sperre (diese verhängte Staffelleiter Jens Schoof) hat der 36-Jährige für seine Rote Karte aus dem skandalösen Heimspiel gegen die TSG Hatten-Sandkrug (34:35) bereits abgesessen – bekanntlich griff er in der Schlussminute aktiv in das Spiel ein und sah daraufhin die Rote Karte.

Schoof gab den Vorfall an das Verbandssportgericht des Niedersächsischen Handball-Verbandes (HVN) ab. Vorsitzender Theo Gerken verlängerte nach einer Sitzung am Wochenende die Sperre jetzt um zwei Monate. Mario Mohrland ist vom 1. Dezember bis zum 31. Januar 2014 gesperrt und muss außerdem eine Geldstrafe von 500 Euro zahlen. „Wir haben uns im dreiköpfigen Gremium auf diese Strafe geeinigt. Ich denke, Mario Mohrland ist damit noch glimpflich davon gekommen“, gab gestern Theo Gerken bekannt.

Mohrland selbst findet das Strafmaß „von der Höhe her okay, vom zeitlichen Ablauf aber merkwürdig.“ Vor allem, dass er im nächsten Spiel am Sonntag ab 17 Uhr beim VfL Fredenbeck II wieder coachen darf, gibt ihm ein Rätsel auf: „An Fredenbecker Stelle würde ich mich jetzt verschaukelt fühlen.“ Andererseits sieht er keinen Grund, freiwillig auszusetzen – „denn damit schade ich mir ja selbst.“

Der Berufsschullehrer hatte den Spitzenreiter bereits am vergangenen Freitag beim 34:23-Erfolg über den TSV Bremervörde von der Bank aus mit Denis Maksimovich wieder gecoacht, weil seine von Schoof verhängte Sperre abgelaufen war. · mbo/ck

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Kommentare