Herdentrieb in Blau-Weiß

Enrico Nienstermann spielt jetzt mit seinen Brüdern Kevin und Marvin in Melchiorshausen

Enrico, Marvin (vorn) und Kevin (hinten) Nienstermann
+
Nehmen den Bruder in die Mitte: Enrico Nienstermann steht jetzt mit Marvin (vorn) und Kevin (hinten) im Team.

Kevin und Marvin Niestermann spielen bereits seit 2017 beim TSV Melchiorshausen, jetzt läuft mit Enrico auch noch der dritte Bruder in Blau-Weiß auf. Und er könnte beim Bremer Landesligisten sofort zum Schlüsselspieler werden, schließlich muss jemand Lukas Görgens ersetzen.

Melchiorshausen – Über die Lufthoheit im Melchiorshauser Strafraum muss sich Melchiorshausens Trainer Lars Behrens auch in dieser Saison keine Gedanken machen: Für den baumlangen Lukas Görgens, der den TSV verlassen hat, steht künftig der 1,95 Meter große Enrico Nienstermann zur Verfügung.

Nienstermann? Genau: Der 27-Jährige spielt ab sofort zusammen mit seinen Brüdern, den Zwillingen Kevin und Marvin (beide 25) in einer Mannschaft und könnte mit Marvin hinten aufräumen, während Kevin eher der Mann für die Offensive ist.

„Als ich meinem Vater davon erzählt habe, dass ich vom SC Weyhe nach Melchiorshausen gehe, hat der sich ziemlich gefreut“, sagt Enrico Nienstermann. Grund: Die Eltern müssen sich nun nicht mehr aufteilen, um ihre Söhne spielen zu sehen. Vater Paul, mit 2,06 Metern sogar noch größer als seine Jungs, ist Melchiorshausen als ehemaliger Jugendtrainer auch noch ziemlich verbunden.

Weyhe-Coach Harald Meyer hat Enrico Niestermann den Wechsel schwer gemacht

Sohnemann Enrico, der im Jugendbereich schon mal mit seinen Brüdern in Melchiorshausen und Weyhe in einem Team stand, fiel der aktuelle Wechsel nicht leicht: „Vor allem wegen Weyhes Erstherren-Trainer Harald Meyer, den ich schon in der Jugend als Coach hatte. Harry hat mehrfach versucht, dass ich in Weyhe bleibe, aber letztlich wollte ich doch etwas Neues machen. Ich habe mir das aber erst im Juni überlegt. Und Harry weiß, dass ich solche Sachen dann auch durchziehe. Zu dem anderen Weyher Coach Simon Peters hatte ich nicht so engen Kontakt.“

Nach dem Wechsel von Kevin und Marvin 2017 nach Melchiorshausen ist das Trio nun auch erstmals im Herreich zusammen am Ball. Vielleicht fiel Enrico Nienstermann, der beruflich als Vertriebler aktiv ist, die Trennung von Weyhe auch deshalb nicht so schwer, weil er für die Weyher in der annullierten Saison nicht sehr lange auch dem Platz stand. Als Startelfspieler durfte er einmal über 45 Minuten gegen den SV Türkspor ran. Eingewechselt wurde er gegen die SG Findorff (elf Minuten Spielzeit) und gegen den TSV Hasenbüren (eine Minute) – macht zusammen 57 Minuten – sicherlich nicht gerade die Welt. „Und dazu war ich auch noch ziemlich oft verletzt“, beschreibt Enrico Nienstermann seine nicht gerade optimale Corona-Saison.

In Melchiorshausen soll es mehr Spielanteile geben

Ob der 27-Jährige nun bei den Blau-Weißen mehr Anteile bekommt? Einen Freifahrtschein von Trainer Behrens wird es nicht geben. „Ich muss eben versuchen, dass ich mich im Training empfehle“, sagt der ältere Nienstermann. Aber mal Hand aufs Herz: Hätte er den Sprung auch gewagt, wenn Lukas Görgens weiterhin im Kader gestanden hätte? Enrico Nienstermann muss kurz überlegen und sagt dann: „Ja. Ich wäre auch gekommen, wenn Lukas dageblieben wäre.“

Und der dritte Nienstermann beteuert, dass ihn seine Brüder zu keiner Zeit unter Druck gesetzt hätten, doch endlich mal nach Melchiorshausen zu kommen. „Mit Enricos Wechsel haben wir wirklich nichts zu tun. Aber wir freuen uns natürlich, dass er jetzt da ist“, sagt etwa Bruder Marvin, der zusammen mit Kevin den Weyhern noch als Trainer der D-Junioren-Mannschaft verbunden ist.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Rehdens Remis in Jeddeloh

Rehdens Remis in Jeddeloh

Rehdens Remis in Jeddeloh
Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse
Handballer Tim Seltmann kürt sich in Irland zum Double-Gewinner

Handballer Tim Seltmann kürt sich in Irland zum Double-Gewinner

Handballer Tim Seltmann kürt sich in Irland zum Double-Gewinner
Torsten Wagner (Squash)

Torsten Wagner (Squash)

Torsten Wagner (Squash)

Kommentare