Engelke-Team verliert im Hexenkessel

Acht Tore von Malte Fallenbeck reichten nicht. Foto: mbo

Uetze/Hänigsen – Erst nach fast sechs Minuten warf Patrick Kappermann am Samstagabend das erste Tor für den TuS Sulingen. Bis dahin hatten die Landesliga-Handballer beim TSV Friesen Hänigsen jedoch schon mit 0:6 hinten gelegen. Diese verkorkste Anfangsphase erwies sich als zu große Hypothek, und am Ende unterlag die Mannschaft von Trainer Hartmut Engelke beim Team aus der Nähe von Burgdorf noch deutlicher – mit 19:34 (10:21). „Wenn du nach fünf Minuten schon weißt, dass das Spiel entschieden ist, wird es schwer“, gestand Engelke nach dem „gebrauchten Abend“, an dem sich Daniel Schlaak noch eine Knieverletzung zuzog. „Ich hoffe, dass es nichts Schlimmeres ist. Das würde uns nach solch einem Ergebnis noch fehlen“, meinte Engelke.

Zu dieser Zeit hatten die Hausherren erstmals einen Zehn-Tore-Vorsprung herausgeworfen (16:6) – zu oft davon durch Tempogegenstöße bei mangelnder Rückwärtsbewegung. Das Haftmittel-Verbot in der Hänigser Halle stellte den TuS ebenfalls vor Probleme. „Mit und ohne Backe sind das zwei verschiedene Sportarten“, verdeutlichte Engelke. Immerhin ließ sein Team bis fünf Minuten nach der Pause nicht abreißen – Jan Scharf verkürzte zum 14:24 (37.). Doch dann legte Hänigsen einen 3:0-Lauf zum 27:14 (40.) hin und sorgte damit fast schon für die Entscheidung. „In dieser Halle werden aber noch einige verlieren“, sagte der vom Hexenkessel mit vielen Fans beeindruckte Engelke.

Mit acht Treffern trug Malte Fallenbeck am häufigsten dazu bei, dass der Abstand nicht zu groß wurde. Er spielte erst auf der Linksaußen-, dann auf der Rechtsaußenposition.   ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Kommentare