TuS Sulingen heute bei starken Sehndern Außenseiter

Engelke hofft auf Leichtigkeit

Abheben durchaus erlaubt: Trainer Hartmut Engelke wünscht sich von Julian Wilkens (l.) und den Landesliga-Handballern des TuS Sulingen die nötige Leichtigkeit. Foto: Westermann

Sulingen – Hartmut Engelke sehnt bei seinem TuS Sulingen die Leichtigkeit herbei. Diesen Spaß am Handball. Im Training des Tabellenschlusslichts der Landesliga Hannover spürt der Trainer ihn noch . „Die Stimmung ist weiterhin gut“, berichtet Engelke. Doch in den Punktspielen merkt er seinen Männern an, dass „wir doch einen ziemlich schweren Rucksack durch die Gegend schleppen“. Umso mehr wünscht sich der Coach für heute Abend ab 18.00 Uhr ein Erfolgserlebnis, das, so räumt er ein, beim Dritten TV Eintracht Sehnde eine echte Überraschung wäre. „Dafür müssen wir so lange wie möglich den Ball halten. So lange der Gegner den Ball nicht hat, kann er auch kein Tor werfen“, bringt es der 50-Jährige auf einen einfach klingenden Nenner.

Krause und Schnee nicht dabei

Das Problem ist nur: Die Hausherren verfügen über eine „kräftige, große und gut ausgebildete Mannschaft, die die gesamte Partie über die nötige Aggressivität an den Tag legt“, lobt der TuS-Übungsleiter die Eintracht, die das Hinspiel in Sulingen mit 34:23 gewonnen hatte. Zehn verschiedene Torschützen auf des Gegners Seite, vor allem aber die beiden effizienten Rückraumakteure Sven Noll und Maurice Jurke hinterließen bei den Sulingern einen bleibenden Eindruck. Es gilt also, ihre Kreise einzuengen.

Nicht dabei mithelfen können der langzeitverletzte Julian Nieweler (Kreuzbandriss) sowie die beiden Urlauber Marco Krause und Mirko Schnee.  ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Coronavirus-Verdacht: Züge aus Italien am Brenner angehalten

Coronavirus-Verdacht: Züge aus Italien am Brenner angehalten

Morsumer Kinderkarneval beim TSV Morsum

Morsumer Kinderkarneval beim TSV Morsum

Kinderfasching bei Puvogel

Kinderfasching bei Puvogel

Bielefeld feiert nach drohender Spielabsage

Bielefeld feiert nach drohender Spielabsage

Meistgelesene Artikel

Stuhr greift nach Pause wieder an

Stuhr greift nach Pause wieder an

Halbfinal-Aus für Anna-Lena Freese bei den „Deutschen“ nach Sportlerwahl-Sieg

Halbfinal-Aus für Anna-Lena Freese bei den „Deutschen“ nach Sportlerwahl-Sieg

HSG Barnstorf/Diepholz gegen „Schwäne“ unter Zugzwang

HSG Barnstorf/Diepholz gegen „Schwäne“ unter Zugzwang

Ein starker Dück allein reicht nicht – 30:32

Ein starker Dück allein reicht nicht – 30:32

Kommentare