TSV Heiligenrode mit gelungener Präsentation beim „Markt der Möglichkeiten“ in Wolfsburg

Zum Ende ein Foto mit Julian Draxler

Bitte recht freundlich: Heiligenrodes Fußball-Spartenleiter Thomas Hake-Söhle und Fußballprofi Julian Draxler am Rande des „Markts der Möglichkeiten“ in Wolfsburg.

Heiligenrode - Einen sehr informativen und launigen Tag erlebten Thomas Hake-Söhle, Fußball-Spartenleiter des TSV Heiligenrode, und TSV-Jugendwart Alexander Stoll zusammen mit dem Fußball-Kreisvorsitzenden Andreas Henze während des „Markts der Möglichkeiten“ in Wolfsburg. Dieses jährliche Ereignis ermöglicht den Vereinen in Niedersachsen, ihre besonderen Projekte vorzustellen. Es dient als Ehrfahrungsaustausch und Ideengeber. Und tatsächlich: Alle ausgestellten Projekte waren in ihrer Vielfalt und Professionalität sehr interessant.

Aus den vier Bezirken des Niedersächsischen Fußball-Verbands (NFV) kam jeweils ein Verein in den Genuss, sein Projekt in einem Vortrag dem gesamten Plenum zu präsentieren. Aus dem Bezirk Hannover durfte der TSV Heiligenrode dies übernehmen.

Hake-Söhle referierte über „Optimierung des Jugendfußballs beim TSV Heiligenrode“ äußerst professionell und informativ. Darin stellte er dar, wie sein Verein die Anzahl der aktiven Kinder von zu Beginn 100 binnen kürzester Zeit auf inzwischen mehr als 220 Jungen und Mädchen steigern konnte. Hierfür sei eine Vielzahl an ehrenamtlichen Helfern und qualifizierten Trainern nötig. Der TSV Heiligenrode hat es geschafft, hier einen sehr großen Stamm an Ehrenamtlichen aufzubauen. Auch Punkte wie Optimierung der Rahmenbedingungen, Organisation, Events und Öffentlichkeitsarbeit haben erheblichen Anteil an diesem Erfolg.

Doch darauf wollen sich die Heiligenroder nicht ausruhen: Ihr Blick geht weiter nach vorn. Jetzt planen sie den Anbau von zusätzlichen Umkleidekabinen.

Auch die anderen Referate waren sehr interessant. Projekte wie Flüchtlingsintegration oder Leistungs-Jugendfußball zogen die Zuhörer in ihren Bann.

Andrea Hoffmeister vom NFV und Ralf Thomas von der Volkswagen-Initiative „pro Ehrenamt“ hatten den „Markt der Möglichkeiten“ bestens organisiert. Unterstützt wurden sie hierbei vom Vorstand und der Kommission Ehrenamt des NFV.

Zwischendurch gesellte sich kein Geringerer als Weltmeister Julian Draxler vom VfL Wolfsburg zu den Besuchern. Er gab sich als sympathischer, vorbildlicher Profi, der sehr unterhaltsam „aus dem Nähkästchen“ plauderte. Anschließend schrieb er fleißig Autogramme oder ließ sich mit den Gästen fotografieren.

Bilder: Gladbach scheitert nach Elfer-Krimi an Frankfurt

Bilder: Gladbach scheitert nach Elfer-Krimi an Frankfurt

Frankfurt im Pokalfinale - Sieg im Elfmeter-Drama

Frankfurt im Pokalfinale - Sieg im Elfmeter-Drama

Netanjahu sagt Treffen mit Gabriel ab

Netanjahu sagt Treffen mit Gabriel ab

Plattdeutscher Lesewettbewerb: Dezernatsentscheid in Verden

Plattdeutscher Lesewettbewerb: Dezernatsentscheid in Verden

Meistgelesene Artikel

Bänderriss bedeutet Saison-Aus für Kamil Chylinski

Bänderriss bedeutet Saison-Aus für Kamil Chylinski

Jensen: „Wir werden die Gejagten sein“

Jensen: „Wir werden die Gejagten sein“

Saison-Aus für Jona Hardt

Saison-Aus für Jona Hardt

Mit Anstand zum dritten „Dreier“

Mit Anstand zum dritten „Dreier“

Kommentare