Für Sulingens Niklas Klare ein „geiles Gefühl“

Emotionales Comeback nach zwei Jahren Pause

+
Endlich wieder auf dem Platz: Sulingens Niklas Klare.

Sulingen - Es passierte fast genau vor zwei Jahren. Im Spiel beim SC Marklohe brach sich Niklas Klare nach einer unglücklichen Aktion das Schien- und Wadenbein. Seither kämpfte der Mittelfeldspieler vom TuS Sulingen gegen die Verletzung an.

Doch es gab Komplikationen, die den Heilungsprozess immer wieder hinauszögerten. Am Sonntag im Heimspiel gegen den HSC Hannover nun stand der 22-Jährige erstmals wieder im Kader des Fußball-Landesligisten. Und als er in der 76. Minute unter großem Applaus eingewechselt wurde, war es da, das lang ersehnte Comeback. „Den Jungen wieder auf dem Rasen zu sehen, war einfach nur schön“, meinte Trainer Walter Brinkmann.

„Wieder dabei zu sein, zu spielen – das war einfach nur ein geiles Gefühl“, meinte Klare: „Das war richtig cool.“ Natürlich ist er noch längst nicht wieder in Topform, „und ich habe bei stärkerer Belastung auch noch Probleme. Das werde ich jetzt noch einmal untersuchen lassen“, meint der Fußballer. Doch wichtig sei, wieder im Kreis der Kumpel zu sein. „Während der Verletzung war ich zwar weiter dabei, aber irgendwie nicht mehr richtig mittendrin“, berichtet Klare. Traurig sei er gewesen, dass er den Landesliga-Aufstieg und den Bezirkspokalsieg nicht als aktiver Spieler miterleben durfte: „Man ist verletzt, steht irgendwie am Rand und fühlt sich nicht mehr so recht als Teil der Mannschaft.“ Die schlimmste Phase sei aber nach einem Jahr gewesen. „Da hatte ich mich fast schon an die Situation gewöhnt.“

Jetzt gilt es für Niklas Klare, den Anschluss wieder herzustellen. Und Trainer Brinkmann versprach schon mal: „Wir werden ihm alle Zeit der Welt geben.“ · flü

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kommentare