Elvio Kremming siegt über 60 Meter Hürden / Liliane Isselhorst zeigt Nervenstärke

Lasse Pixberg Landesmeister im Hoch- und Weitsprung

+
Elvio Kremming

Hannover - Bei den Hallen-Landesmeisterschaften im Sportleistungszentrum in Hannover erfüllten der Leichtathletiknachwuchs des LC Hansa Stuhr und des FTSV Jahn Brinkum die in ihn gesetzten Titelhoffnungen. Bei den M14-Schülern wurde Lasse Pixberg zweifacher Meister im Hoch- und Weitsprung. Hansa-Teamgefährte Elvio Kremming wurde Landesmeister über 60 Meter Hürden. Die Brinkumerin Liliane Isselhorst holte sich in einem überaus spannenden Wettkampf den Titel im Hochsprung der W 15.

„Liliane zieht ihre Wettkämpfe immer wieder mit einer bemerkenswerten Coolness durch“, hatte Trainer Klaus Lange bereits vor einer Woche beim Sportfest in Bremen gestaunt. Jetzt, wo es wirklich drauf ankam, bewies die junge Brinkumerin erneut Nervenstärke und präsentierte sich wieder in Bestform. Bis zur Höhe von 1,62 Metern lag Isselhorst mit ihrer ärgsten Konkurrentin Jelde Jakob (MTV Wolfenbüttel) mit jeweils einem Fehlversuch gleichauf. Jakob scheiterte an 1,65 Metern, Isselhorst überquerte sie als neue Bestleistung im dritten Versuch. Leider wird die Brinkumerin in diesem Jahr die Freiluftsaison aufgrund eines sechsmonatigen Auslandsaufenthaltes in Australien auslassen müssen.

Auch die übrigen Brinkumer Starterinnen bestanden in Hannover den Vergleich mit der landesweiten Konkurrenz. Jasmina Bier gelang trotz Trainingsdefizits aufgrund ihres Studiums an der Jacobs University mit 10,75 Metern Platz drei im Kugelstoß der Frauen. Allein das verletzungsbedingte Fehlen von Anna-Lena Mahlstedt, die zu den Mitfavoritinnen über 800 Meter der U 18 gehört hatte, trübte ein wenig die Bilanz.

Der TSV Asendorf musste seine Hoffnungen auf einen weiteren Titel durch Louis Knüpling im Dreisprung der Männer frühzeitig begraben. Ein Magen-Darm-Virus setzte den Asendorfer außer Gefecht. Tadellos dafür der Auftritt von Wiebke Till als Fünfte über 400 Meter der U 18 in 61,68 Minuten. Das nächste Meisterschaftsrennen folgt für sie bei den „Norddeutschen“.

Die mit Abstand erfolgreichsten Athleten aus dem KLV Diepholz waren in Hannover allerdings nicht unerwartet die beiden Stuhrer Lasse Pixberg und Elvio Kremming, die in der M 14 mit drei Titeln, zwei Vizetiteln, zwei dritten und einem vierten Platz ordentlich abräumten. Pixberg dominierte den Hochsprung, sprang als einziger noch verbliebener Athlet mit 1,67 Metern Bestleistung und überquerte dann auch noch im dritten Versuch 1,70 Meter.

Zu einem vereinsinternen Krimi entwickelte sich dann der Weitsprung. Beide Stuhrer legten in ihrem ersten Versuch 5,26 Meter vor. Erst mit dem weiteren zweitbesten Versuch verwies Pixberg seinen Trainingspartner auf Platz zwei. Dafür trumpfte Kremming in 9,39 Sekunden als Landesmeister über 60 Meter Hürden auf, Pixberg holte sich hier Bronze.

Trotz mangelndem Training gab es für Pixberg und Kremming auch im Stabhochsprung Silber und Bronze. Kremming gelang zudem mit der Kugel als Vierter mit 10,79 Metern eine für einen Mehrkämpfer gute Leistung.

Die für den SV Werder Bremen startende Barrierin Kim-Michelle Schwenke musste sich im Stabhochsprung der U 18 mit 3,40 Metern ihrer Teamkollegin Janina Selvarajah (3,60 m) beugen. Gelegenheit zur Revanche bieten die norddeutschen Meisterschaften, die in zwei Wochen ebenfalls in Hannover ausgetragen werden.

el

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Luftpistolen-Schützen SV Bassum: Samojlenko verpasst den großen Coup

Luftpistolen-Schützen SV Bassum: Samojlenko verpasst den großen Coup

Kommentare