Elvers verhindert erste Heimniederlage

TuS Sulingen holt gegen TSV Krähenwinkel/Kaltenweide noch auf

+
Sicherte dem Landesligisten TuS Sulingen gestern mit seinem Tor zum 2:2 einen Punkt: Sebastian Elvers (l.).

Sulingen - Von Matthias Borchardt. Dank einer Steigerung in der zweiten Halbzeit erreichte Fußball-Landesligist TuS Sulingen gestern bei nasskaltem November-Wetter gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide ein 2:2 (0:1), holte einen 0:2-Rückstand noch auf. Positiv: Der Tabellensechste bleibt zu Hause ungeschlagen. Sulingens Trainer Maarten Schops kritisierte seine Mannschaft: „Wir haben über 90 Minuten eine enttäuschende Leistung abgerufen.“ Einen Aspekt erkannte der Belgier an: „Die Moral stimmt in der Mannschaft, sie ist aber erst nach dem 0:2 aufgewacht.“

Die abstiegsgefährdeten Gäste gingen äußerst motiviert ins Spiel, wollten unbedingt punkten. Sie attackierten die Sulestädter frühzeitig, gewannen etliche Zweikämpfe und warfen sich auch in hohe Bälle. Nach vorn hin setzten sie Nadelstiche. So zielte Marcel Kunstmann bei einem Konter am langen Eck vorbei (15.). Im Gegenzug bediente Sebastian Elvers Sulingens Offensivmann Mehmet Koc, der die „Pille“ volley über den Querbalken jagte (16.). Die Gastgeber hatten auch in der Folgezeit Probleme im Spielaufbau – der Ball lief nicht. So führte ein unnötiger Fehlpass zum 0:1 (22.). Kapitän Dennis Neumann verlor einen Zweikampf gegen Philipp Schmidt, der die Kugel per Flachschuss ins Tor beförderte.

Anschließend fehlten den Sulingern die Ideen, den Abwehrriegel der „Krähen“ zu knacken. Die kopfballstarken Innenverteidiger Andreas Bart und Helge Heider ließen kaum etwas zu. Erst eine Standardsituation sorgte kurz vor der Pause für Gefahr: Nach einer Ecke von Christian Hegerfeld wehrte Krähenwinkels Schlussmann Jan-Hendrik Helms einen Kopfball von Außenverteidiger Richard Sikut ab (44.).

Gleich nach dem Wechsel verhinderte TuS-Torhüter David Schröder gegen den freistehenden Felipe-Marcel Böttcher ein zweites Tor (46.). Machtlos war der 30-Jährige allerdings, als Böttcher nach einer Rechtsflanke von Louis Trollmann das 2:0 (50.) markierte. Danach rissen sich die Sulinger zusammen, stemmte sich gegen die drohende Heimniederlage. Sie warfen nun Kampfgeist in die Waagschale. Mit Erfolg: Nach einer Linkshereingabe von Sebastian Elvers verkürzte Maximilian Meyer zum 1:2 (56.). Die Heimmannschaft wollte danach mehr, griff verstärkt an und kam zu einer großen Chance. Einen weiten Einwurf von Sikut verlängerte Pierre-Maurice Neuse mit dem Kopf zu Meyer, der aus kurzer Distanz in Helms seinen Meister fand (68.).

Nur 60 Sekunden danach fiel der Ausgleich. Nach einem weiten Ball von Sikut nahm Elvers die Kugel mit der Brust an und versenkte sie zum 2:2 im Tor.

Der Tabellen-13. fing sich in der Endphase, kämpfte aufopferungsvoll weiter und verteidigte den Punkt. Kurz vor dem Abpfiff hatten die „Krähen“ Glück, als Pascal Löhmann einen Distanzschuss knapp neben den rechten Pfosten setzte (89.).

Sulingens Co-Trainer Manuel Meyer brachte es auf den Punkt: „Krähenwinkel war die erste Hälfte besser und wir in der zweiten Halbzeit. Deshalb geht das Ergebnis so in Ordnung.“

Das könnte Sie auch interessieren

Arme Staaten ziehen bittere Klima-Bilanz: "Nichts erreicht"

Arme Staaten ziehen bittere Klima-Bilanz: "Nichts erreicht"

EU will angeschlagener May helfen - aber nur mit Worten

EU will angeschlagener May helfen - aber nur mit Worten

Hoffnung in der Not: Waffenruhe für zentralen Hafen im Jemen

Hoffnung in der Not: Waffenruhe für zentralen Hafen im Jemen

Star-Hochzeit in Indien mit Beyoncé und Clinton

Star-Hochzeit in Indien mit Beyoncé und Clinton

Meistgelesene Artikel

Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II funkt SOS

Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II funkt SOS

Barnstorfs Pernar erzielt neun Treffer beim 18:29

Barnstorfs Pernar erzielt neun Treffer beim 18:29

Stuhr-Coach Engelmann verdoppelt die Strafen

Stuhr-Coach Engelmann verdoppelt die Strafen

Brinkum gewinnt letztes Ligaspiel des Jahres bei BTS Neustadt souverän mit 3:0

Brinkum gewinnt letztes Ligaspiel des Jahres bei BTS Neustadt souverän mit 3:0

Kommentare