Einsatz von Brinkums Innenverteidiger käme Sonntag in Neustadt aber zu früh

Pakkan bald wieder an Bord

+
Für Lars Tyca (l.) und Brinkum ist am Sonntag wichtig, den Kampf anzunehmen.

Brinkum - Von Cord Krüger. Da läuft er wieder! Zunächst hatte einiges auf einen Kreuzbandriss bei Mirkan Pakkan hingedeutet, als der Innenverteidiger des Brinkumer SV vor knapp zwei Wochen in der Schlussphase des Bremen-Liga-Spiels gegen Aumund-Vegesack vom Platz humpelte.

"Aber Gott sei Dank ist es nicht so schlimm“, berichtete BSV-Trainer Kristian Arambasic gestern – am Tag, als Pakkan nach abgeklungener Bänderdehnung mit eingequetschtem Meniskus wieder das Lauftraining aufnehmen wollte: „Der Junge brennt eben und hofft für Sonntag offenbar zumindest auf einen Kurzeinsatz“, schildert Arambasic mit Blick auf die um 15 Uhr startende Partie bei Aufsteiger BTS Neustadt.

Der Coach bezweifelt allerdings, dass daraus schon etwas wird – doch zumindest ist er froh, dass er sein Abwehrzentrum nicht auf allzu lange Sicht umbauen muss. „Aber ich habe auch gute Leute auf der Bank, die heiß auf ihren Einsatz sind.“ Jendrick Meissner und Jürgen Heijenga könnten Pakkans Part übernehmen. „Wer von beiden das sein wird, entscheide ich kurzfristig.“ Auch, weil er 38-Jährige noch nicht weiß, auf welchem Geläuf die Neustädter warten. Der Hauptplatz ist gesperrt, das Duell steigt entweder auf Schlacke oder dem betonharten Kunstrasenplatz der früheren Generation in Neustadt-Süd. Beide Varianten „sind nichts für unsere Filigran-Techniker – die werden wohl erstmal auf der Bank Platz nehmen müssen“, weiß Arambasic: „Es wird viel über den Kampf gehen.“ Umso besser hätte er einen Kraftklotz wie Dennis Krefta gebrauchen können – doch der sah beim 1:2 gegen Vegesack die Rote Karte. Für zwei Spiele muss der Offensivmann zusehen. „Das war eine Dummheit – ganz klar“, meinte Arambasic. „Aber darüber haben wir gesprochen. Dennis hat seinen Gegner geschubst, weil der ihm vorher ans Schienbein getreten hat.“

Doch ob mit oder ohne Krefta: „Wir wollen etwas mitnehmen“, fordert der BSV-Coach – ohne die Fähigkeiten des Gegners kleinreden zu wollen: „Neustadt macht das super und ist eine Bereicherung für die Liga – eine Mannschaft mit gutem Zusammenhalt und einigen Routiniers, die wir nicht unterschätzen sollten.“

Nur gut, dass sich Brinkum da auf einen Vorangeher wie Marcel Brendel verlassen kann – gegen Vegesack Antreiber, Motivator und Torschütze: „Endlich ist Marcel bei uns angekommen. Es passt mit seinem Job und der neuen Wohnung – und ich denke, er ist zu noch mehr imstande“, freut sich Arambasic.

Das könnte Sie auch interessieren

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Kommentare