Schwarmes neuer Rennleiter Marc Wessel vergab auch Körbe / Katt dabei

„Einige pokerten zu hoch“

+
Auch der mit der Schwarmer Lizenz startende Stephan Katt hat sein Kommen am Sonntag, 27. April, schon fest zugesagt. ·

Kreis-Diepholz - Von Gerd TöbelmannSCHWARME · In gut vier Wochen brennt im Schwarmer Bruch wieder die Luft, wenn auf dem Niedersachsenring das 64. Schwarmer Motorradrennen über die Bühne geht. Die Vorbereitungen für das Grasbahnrennen am 27. April laufen derzeit auf Hochtouren. Der neue Rennleiter Marc Wessel (39), in diesem Jahr auch für die Verpflichtung des Fahrerfeldes zuständig, hat schon ganze Arbeit geleistet. Die Felder der einzelnen Klassen sind zu großen Teilen komplett.

Im Vergleich zum Vorjahr stand Wessel, Vater des Schwarmer Juniorenfahrers Niels-Oliver Wessel, ein ähnlich hoher Etat zur Verfügung. „Ich habe aber nicht jeden genommen. Da waren zwei, drei Leute dabei, die zu hoch gepokert und deshalb von uns keinen Vertrag bekommen haben“, erklärt Wessel.

Der Qualität des Fahrerfeldes bei den A-Lizenz-Solisten hat das aber nicht geschadet. Unter anderem hat der amtierende Grasbahn-Europameister Jannick de Jon, im vergangenen Jahr Dritter, schon sein Kommen zugesichert.

Mit dabei ist auch bei der 64. Auflage der letztjährige Zweite Stephan Katt, der mit der Schwarmer Lizenz unterwegs ist. Vermutlich fehlen wird dagegen Titelverteidiger Theo Pijper (Holland). „Theo hat die Verpflichtung, in England Speedway zu fahren. Deshalb wird er nicht kommen“, sagt Wessel.

Aber für Ersatz ist gesorgt. Und der kommt von der Insel. Richard Hall ist unter anderem Dritter bei der letzten Langbahn-WM geworden und dürfte mit dem tückischen Schwarmer Kurs gut klarkommen.

Ganz besonders schaut Wessel natürlich auch auf Sohnemann Niels-Oliver, der bei den Junioren starten wird. Fehlen wird dagegen Sven Mannott, denn der MSC-Clubfahrer (B-Lizenz) hat seine Karriere mittlerweile beendet.

Anders als beim Chaosrennen 2013, als allein dreimal der Rettungs-Hubschrauber eingesetzt werden musste, hoffen die Schwarmer Ende April nun darauf, dass das Rennen ohne schwere Unfälle über die Bühne gehen möge.

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Kommentare