SERIE „TRAINER-TANDEM“ Simon Peters verstärkt Weyhes Trainer-Team

Wie aus dem Duett ein Terzett wurde

Die Chemie zwischen Dennis Lingnau und Harald Meyer stimmt. Jetzt sitzt auch noch Simon Peters mit im Trainer-Boot.

Weyhe – Harald Meyer konnte ihn einfach nicht gehen lassen. „Ich war Spieler, ,Harry‘ mein Trainer bei der Zweiten des SC Weyhe“, erinnert sich Dennis Lingnau zurück: „Dann habe ich mich verletzt – Knorpelschaden. ,Harry‘ wollte, dass ich weiter irgendwie bei der Mannschaft bin und hat mir Aufgaben übergeben.“ Die Geburtsstunde eines tollen Teams: Meyer und Lingnau arbeiten seitdem als erfolgreiches Trainer-Tandem, nach eineinhalb Jahren bei der zweiten Herren des SCW folgte der Aufstieg in die erste Mannschaft. Beim aktuellen Bremer Fußball-Bezirksligisten leiten sie die Geschicke mittlerweile im dritten Jahr – und sind noch lange nicht fertig.

Zu Beginn war es allerdings schon komisch, gibt Lingnau zu. „Wenn man ewig gespielt hat, gehört das doch schon irgendwie dazu“, erzählt der 32 Jahre alte Anlagenmechaniker: „Doch im Nachhinein kann ich auf jeden Fall sagen: Das ist schon ganz gut so – es ist schön, dass ich mich nicht komplett vom Fußball verabschiedet habe und wir eine Lösung gefunden haben.“

Und dann auch noch eine nahezu perfekte. „Man merkt sehr schnell, ob es passt“, erklärt Lingnau, „wir liegen absolut auf einer Wellenlänge“, ergänzt Meyer. Und das zeigt sich auf dem Platz. Weyhe spielt – so die Saison denn trotz oder nach der Corona-Krise fortgesetzt wird – zum wiederholten Male um den Aufstieg in die Landesliga. „Wir sind zufrieden“, sagt Lingnau mit Blick auf die aktuelle Serie.

Dennoch hatten die beiden Trainer fast zeitgleich die Idee, „neue Impulse“ (Lingnau) zu setzen. Im Sommer verlief das Vorhaben zunächst noch im Sand, im Verlauf der Spielzeit nahm es allerdings wieder an Fahrt auf. Und so stieg Simon Peters wieder ins Training bei den Weyhern ein, seine Verletzungsprobleme machten dem spielerischen Engagement jedoch einen Strich durch die Rechnung. „,Harry‘ und ich wollten ihn dann ins Trainerteam holen, und er hat signalisiert, dass er da Lust drauf hat“, beschreibt Lingnau den Ablauf.

Seit Dezember ist Peters nun also das dritte gleichberechtigte Mitglied im Trainerteam, und auch dieser „Schachzug ist aufgegangen“, findet Lingnau. Meyer kümmert sich nun vermehrt um das Torhüter-Training, „der eine macht mal eine Spielform, Ball- oder Konditionstraining“, erklärt der 61-Jährige: „Das klappt wunderbar und kommt auch in der Mannschaft gut an.“

Peters selbst ist ebenfalls zufrieden mit seiner neuen Rolle. „Wir sind drei verschiedene Typen, kommen aber gut miteinander klar“, findet der 31-jährige alte B-Lizenz Inhaber, der bereits mit 16 Jahren Jugendteams gecoacht hat. Lingnau freut sich über den Neuzugang, der sich beim Training ein bisschen intensiver mit taktischen Inhalten beschäftigt: „Simon steht für strukturiertes Arbeiten, klare Ansprachen, und er erklärt gut.“

Alle drei können sich gut vorstellen, in der aktuellen Konstellation weiterzuarbeiten. „Ein finales Gespräch gab es noch nicht“, sagt Lingnau zwar: „Es gibt aber für uns keinen Grund, das nicht weiterzuführen.“ Peters ergänzt: „Momentan sieht es ganz gut aus.“  fs

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Von der Kunst einen Bonsai zu züchten

Von der Kunst einen Bonsai zu züchten

Tipps für ein pflegeleichtes Grab

Tipps für ein pflegeleichtes Grab

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Meistgelesene Artikel

Deutschlandweite Fußballpause

Deutschlandweite Fußballpause

Deutschlandweite Fußballpause
Torsten Klein von Bassum nach Vilsen

Torsten Klein von Bassum nach Vilsen

Torsten Klein von Bassum nach Vilsen
Das Ende des Handballjahres

Das Ende des Handballjahres

Das Ende des Handballjahres
Platz mit Löchern übersät: Riedel pfeift Spiel nicht an

Platz mit Löchern übersät: Riedel pfeift Spiel nicht an

Platz mit Löchern übersät: Riedel pfeift Spiel nicht an

Kommentare