Dreimal Piontek

Brinkum - Bremen-Ligist Brinkumer SV hatte keine Mühe, um den Kreisligisten SV Bruchhausen-Vilsen in einem Testspiel auswärts mit 9:1 (6:1) abzufertigen. „Ich hatte mir von Vilsen etwas mehr Gegenwehr erwartet“, meinte Brinkums Trainer Frank Thinius. Vilsens Betreuer Norbert Schmusch hatte eine Erklärung für das Debakel: „Wir haben die Viererkette getestet – und zudem fehlten noch viele Spieler.“

Ein Kuriosum gab’s dennoch: Es waren keine 60 Sekunden gespielt, da führten die Gastgeber durch Thomas Geier mit 1:0. Danach brach es jedoch wie ein Gewitter über die Vilser herein. Der starke Janek Piontek (kam von der A-Jugend des SV Werder) langte allein dreimal zu. Je zwei Treffer erzielten Philipp Albrecht und Benjamin Schlon. Je ein Tor ging auf das Konto von Hendrik Meyer und Gastspieler Bakari Mara. · töb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Kommentare