Twistringen erteilt Freigabe / Mittelstürmer möchte „nächsten Schritt meiner Fußball-Karriere einleiten“

Dikollari wird Co-Trainer beim TVE Nordwohlde

Das neue Nordwohlder Trainergespann für die Kreisliga-Aufstiegsrunde: Saimir Dikollari (links) und Michael Wichmann.
+
Das neue Nordwohlder Trainergespann für die Kreisliga-Aufstiegsrunde: Saimir Dikollari (links) und Michael Wichmann.

Überraschende Neuigkeiten aus der Kreisliga: Saimir Dikollari (37), zuletzt Stürmer des Fußball-Bezirksligisten SC Twistringen, wird mit sofortiger Wirkung Co-Trainer des TVE Nordwohlde. Das bestätigte Nordwohldes Vorsitzender, Torben Reiners.

Nordwohlde – „Wir haben für unseren Co-Trainer Norman Held, der sich im Herbst aus persönlichen Gründen zurückgezogen hat, einen Nachfolger gesucht“, berichtet Reiners: „Dass wir in Saimir Dikollari einen Ersatz gefunden haben, macht uns umso glücklicher. Saimir ist mit seinen 37 Jahren ein erfahrener Spieler und soll unseren Chefcoach Michael Wichmann als spielender Co-Trainer tatkräftig unterstützen.“ Und für die nun anstehende Aufstiegsrunde zur Bezirksliga kann der TVE einen torgefährlichen Routinier wie Dikollari, bestens gebrauchen.

Der Mittelstürmer, der in Kastendiek wohnt, lief bis zur Winterpause für die „Blaumeisen“ auf, die ihm bei seinem Wechsel aber keine Steine in den Weg legten. „Ich möchte mich noch mal bei allen SCT-Verantwortlichen bedanken, dass sie mir die Freigabe erteilt haben, und alles so reibungslos über die Bühne ging“, erklärt Dikollari: „Ich habe mich für den Wechsel entschieden, weil ich jetzt in einem Alter bin, in dem ich den nächsten Schritt meiner Karriere einleiten möchte. Das Traineramt hat mich schon immer gereizt. Zudem mache ich gerade meine B-Lizenz, die ich hoffentlich Ende des Jahres abschließe. In Nordwohlde bekomme ich nun die Chance, ins Traineramt einzusteigen. Daher freue ich mich sehr auf die neue Aufgabe.“

Auch Cheftrainer Wichmann ist von der neuen Personalie begeistert: „Saimir war mein absoluter Wunschkandidat, wir ticken beide gleich, haben die selbe Auffassung vom Fußball. Ich bin heilfroh, dass es geklappt hat. Alle im Verein freuen sich auf Saimir.“

Dikollari, der bereits den Großteil der Mannschaft kennengelernt hat, hatte bereits vor seinem Wechsel nach Twistringen schon mal ein Angebot vom TVE auf dem Tisch liegen, entschied sich damals aber für das Team von Trainer Uwe Küper. Nun finden der Mittelstürmer und der Kreisligist doch noch zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Meistgelesene Artikel

Diepholz stürmt an die Bundesliga-Spitze

Diepholz stürmt an die Bundesliga-Spitze

Diepholz stürmt an die Bundesliga-Spitze
Kristian Arambasic soll Rehden retten

Kristian Arambasic soll Rehden retten

Kristian Arambasic soll Rehden retten
Isensee rettet Heiligenfelder Remis

Isensee rettet Heiligenfelder Remis

Isensee rettet Heiligenfelder Remis
Jeldrik Heemann hängt sich vergebens rein – 21:31

Jeldrik Heemann hängt sich vergebens rein – 21:31

Jeldrik Heemann hängt sich vergebens rein – 21:31

Kommentare