Zweitligist misst sich mit Aufsteiger SC Bonn und Gastgeber Paderborner SC II

Diepholzer Squasher müssen morgen Farbe bekennen

Kommt direkt aus Eindhoven: Dylan Bennett, Topspieler beim Zweitligisten 1. SC Diepholz. Der 28-Jährige will in Paderborn punkten. ·
+
Kommt direkt aus Eindhoven: Dylan Bennett, Topspieler beim Zweitligisten 1. SC Diepholz. Der 28-Jährige will in Paderborn punkten. ·

Diepholz - Der 1. Squash-Club Diepholz muss am Sonnabend in der Zweiten Bundesliga in Paderborn Farbe bekennen. Die Gäste treffen zunächst auf Aufsteiger SC Bonn, anschließend messen sie sich mit Gastgeber Paderborner SC II. Für die Kreisstädter geht’s darum, weitere Punkte zu sammeln und den positiven Trend der vergangenen Wochen fortzusetzen.

Das Partie gegen den Neuling aus der ehemaligen Landeshauptstadt genießt für Spielertrainer Dennis Jensen Priorität: „Mit einem Sieg können wir die Bonner auf Distanz halten und uns im Mittelfeld festsetzen.“ Diepholz wird in Paderborn mit Dylan Bennett, Dennis Jensen, Julian Söhnchen und Dirk Heemann auflaufen. Als Ersatz steht Maik Aldag bereit. Ob auch noch Luis das Neves nach seiner im Auswärtsspiel in Mülheim erneut aufgebrochenen Oberschenkelverletzung ins Aufgebot rutscht, entscheidet sich kurzfristig.

Die Bonner verfügen über eine junge und hungrige Mannschaft, die einen guten Saisonstart hinlegte. „Bei unserem Aufwand, den wir für diesen Spieltag betreiben – Julian Söhnchen kommt aus London und Dylan Bennett aus Eindhoven – müssen wir gegen einen Aufsteiger zwingend punkten. Im zweiten Spiel gegen die Erstliga-Reserve des ruhmreichen Paderborner SC sind die Rollen anders verteilt“, unterstreicht Dennis Jensen.

Die Hausherren haben eindeutig die Favoritenrolle, zumal die Erstvertretung bereits am Freitag in Duisburg spielt und somit Verstärkungen nicht ausgeschlossen sind. Der Kader der Paderborner ist in der Breite sehr gut besetzt. Eine Spielvorbereitung fällt den Diepholzern schwer, weil sie nicht wissen, wer zum Einsatz kommt. Der 37-jährige Teamchef gibt aber zu verstehen: „Wir spielen am Samstag mit unserer zur Zeit stärksten Mannschaft, und da wollen wir uns auch dort nicht verstecken.“ · mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

Mathis Hoffmann - sein „Albtraum“ heißt Harf

Mathis Hoffmann - sein „Albtraum“ heißt Harf

Mathis Hoffmann - sein „Albtraum“ heißt Harf
Bassum, Twistringen, Harpstedt - „Die Chemie passte immer“

Bassum, Twistringen, Harpstedt - „Die Chemie passte immer“

Bassum, Twistringen, Harpstedt - „Die Chemie passte immer“
Heiligenfeldes Björn Isensee: Alles unkompliziert – einfach „Isy“

Heiligenfeldes Björn Isensee: Alles unkompliziert – einfach „Isy“

Heiligenfeldes Björn Isensee: Alles unkompliziert – einfach „Isy“
Diepholz misst sich mit den Besten

Diepholz misst sich mit den Besten

Diepholz misst sich mit den Besten

Kommentare