Ohne erkrankten Bennett Niederlagen gegen Sportwerk Hamburg und Paderborner SC

Diepholzer Bundesliga-Squasher freuen sich über dritten Platz

Dirk Heemann holte beim 1:3 gegen den Tabellenzweiten Sportwerk Hamburg den Ehrenpunkt für den Bundesligisten 1. SC Diepholz. Er bezwang Christian Wucherer in fünf Sätzen. -  Foto: Westermann

Diepholz -  Squash-Bundesligist 1. SC Diepholz hat sich bei den letzten beiden Heimspielen gegen die Spitzenmannschaften Sportwerk Hamburg und den Paderborner SC beim 1:3 und 0:4 mehr als achtbar aus der Affäre gezogen. Trotz der Niederlagen reichte es in der Endabrechnung zu Platz drei in der Nord-Staffel.

„Meine Mannschaft hat eine tolle Serie gespielt, der dritte Platz ist herausragend. Ich bedanke mich bei allen, die diese Leistung möglich gemacht haben“, sagte Dennis Jensen, Spielertrainer beim 1. SC Diepholz. Immerhin haben die Kreisstädter den 1. Bremer SC hinter sich gelassen.

1. SC Diepholz - Sportwerk Hamburg 1:3: Die Hiobsbotschaft erreichte Jensen in der Nacht zu Samstag. Spitzenspieler Dylan Bennett lag mit 39 Grad Fieber flach und fiel für die Spitzenspiele aus. „Die Mannschaft war zunächst natürlich geschockt, ging aber mit der Nachricht großartig um“, unterstrich der 40-Jährige. Den Anfang machte vor gut 100 Zuschauern im Sauna- und Sportparadies Dirk Heemann, der nach zwei Abschnitten schnell mit 2:0 gegen Christian Wucherer führte, doch der Hamburger konterte und glich zum 2:2 aus. Den Entscheidungssatz entschied der Diepholzer nach starkem Kampf für sich.

Das beflügelte Jensen, der gegen den Ex-Diepholzer Norman Junge ein tolles Match bot. Schnell und trickreich agierte er und gewann den ersten Durchgang. Der Knackpunkt war der zweite Satz, in dem Jensen durchaus hätte erhöhen können, doch Junge kam zurück und egalisierte zum 1:1. Torsten Wagner musste gegen Rudolf Rohrmüller, Nummer drei in Deutschland, Farbe bekennen. Nach verlorenem ersten Satz spielte Wagner groß auf und zwang den Nationalspieler zu langen Rallys. Der 35-Jährige nutzte mehrere Satzbälle nicht, so dass Rohrmüller in drei Abschnitten siegte.

Das letzte Einzel brachte die Entscheidung – Julian Söhnchen versuchte gegen den Neuseeländer und Weltranglisten-41. Paul Coll alles, aber der Hamburger hatte das Spiel jederzeit im Griff und brachte den Auswärtssieg für den Tabellenzweiten unter Dach und Fach.

„Auch ohne Dylan Bennett haben wir eine klasse Mannschaftsleistung an den Tag gelegt und den Hamburgern das Leben richtig schwer gemacht“, urteilte ein zufriedener Dennis Jensen.

1. SC Diepholz - Paderborner SC 0:4: Die Grippewelle hatte beide Teams erwischt, so dass einige wichtige Akteure auf beiden Seiten nicht einsatzbereit waren. Thomas Kretschmer zeigte in seinem zweiten Bundesliga-Einsatz gegen Fabian Beutekamp eine couragierte Vorstellung, aber es reichte gegen den Favoriten beim 1:3 nach Sätzen nicht. Dirk Heemann startete nach seinem Erfolg vom Vortag beflügelt, legte gut los und verbuchte die ersten zwei Abschnitte für sich. Kontrahent Frank Leidiger blies zur Aufholjagd, schaffte den Ausgleich. Beide Akteure holten im Entscheidungssatz letzte Kraftreserven heraus – am Ende hatte der Paderborner die Nase knapp vorn.

Julian Söhnchen traf an Position eins auf Raphael Kandra, Nummer 48 der Welt. Der Wahl-Londoner versuchte alles, um das Tempo der deutschen Nummer zwei mitzugehen, doch Kandra hatte meist die besseren Antworten und stellte zum Auswärtssieg für den deutschen Rekordmeister.

Die abschließende Begegnung von Dennis Jensen gegen Jairo Javier Navarro Mojica hatte noch einmal einen hohen Unterhaltungswert, die Ballwechsel verliefen sehr ausgeglichen. Navarro Mojica gewann schlussendlich die Partie zum erwarteten 4:0-Erfolg des ungeschlagenen Spitzenreiters.

Matthias Urban, Präsident des Squash-Verbandes Niedersachsen, sprach den Gastgebern ein Lob aus: „Eine tolle Atmosphäre herrscht hier in Diepholz. Spieler und Verantwortliche können stolz drauf sein, mit Teams aus Hamburg, Bremen oder Dortmund mithalten zu können. Der ganze Squash-Verband Niedersachsen gratuliert zu dieser Leistung.“ -  mbo

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kommentare