Leichtathleten setzen Ausrufezeichen und verdrängen Hannoveraner von der Spitze

Diepholzer U 16-Kreisauswahl glänzt beim Vergleichskampf

Ein eingeschworenes Quintett (v. l.): Fabian Aichem, John-David Reiß, Malte Dörgeloh, Nils Rudow und Eduard Azad gewannen mit der Diepholzer U 16-Kreisauswahl den Hallenvergleichskampf der acht Leichtathletikkreise im Bezirk Hannover. Es fehlt Justus Anspach von Broecker.
+
Ein eingeschworenes Quintett (v. l.): Fabian Aichem, John-David Reiß, Malte Dörgeloh, Nils Rudow und Eduard Azad gewannen mit der Diepholzer U 16-Kreisauswahl den Hallenvergleichskampf der acht Leichtathletikkreise im Bezirk Hannover. Es fehlt Justus Anspach von Broecker.

Stuhr - Als Justus Anspach von Broecker nach 800 Metern erschöpft über die Ziellinie lief, konnten sich seine fünf Teamkameraden in die Arme fallen. Denn mit seinem Zieleinlauf stand definitiv fest: Die Diepholzer U 16-Kreisauswahl gewinnt den Hallen-Vergleichskampf der acht Leichtathletikkreise im Bezirk Hannover – solch einen herausragenden Erfolg gab es für den Kreis Diepholz in 20 Jahren noch nie!

Das Besondere dabei: Die Auswahl bestand aus vier Athleten des LC Hansa Stuhr und zwei Akteuren des FTSV Jahn Brinkum. Früher waren sich die beiden Nachbarvereine spinnefeind, „jetzt ist das Klima viel besser geworden“, bestätigt Jahn-Trainer Klaus Lange. „Das Vereinsdenken war aber zweitrangig. Schließlich geht es bei der Kreisauswahl darum, die Kräfte zu bündeln und die besten Akteure zu nominieren.“ Stuhrs Coach Berthold Buchwald und er suchten folgende Sportler aus: Vom LC Hansa Stuhr kamen John-David Reiß, Fabian Aichem, Malte Dörgeloh und Justus Anspach von Broecker, vom FTSV Jahn Brinkum Nils Rudow und Eduard Azad. „Schon im Vorfeld war mir klar, dass unsere Jungs gute Chancen haben. Sie ergänzen sich ideal“, betont Buchwald.

Sechs Einzelwettkämpfe und eine 4x100-Meter-Staffel standen auf dem Programm. Pro Einzelwettkampf durften drei Akteure gemeldet werden, die beiden besten kamen in die Wertung. Allerdings durfte jeder Akteur höchstens drei Einzelwettkämpfe bestreiten. Linus Roski vom TuS Sulingen gehörte zum Aufgebot, verletzte sich aber vor dem Wettkampf beim Fußballtraining.

Los ging es mit dem Hochsprung. Aichem und Dörgeloh punkteten, so dass die Diepholzer erst einmal auf Platz vier lagen. Über 60 m holten Reiß und Rudow zusammen 19 Zähler. Im Weitsprung gelangen Reiß und Azad vordere Platzierungen. Anschließend siegte Reiß über 60 m Hürden, Aichem wurde Dritter. Damit schoben sich die Diepholzer auf den Silberrang, punktgleich mit Hannover. Es folgte die 4x100-Meter-Staffel. „Die Jungs sind zum ersten Mal in dieser Besetzung zusammen gelaufen. Die Wechsel haben super funktioniert“, freut sich Lange. In 49,30 Sekunden wurden die Diepholzer starker Zweiter. Im Kugelstoßen waren die Brinkumer dann überragend: Rudow siegte mit starken 14,52 Metern vor Azad (11,71 m) – damit übernahmen die Diepholzer erstmals die Führung im Gesamtwettbewerb.

Zum Abschluss stand der 800-Meter-Lauf an. Malte Dörgeloh wurde Sechster, Justus Anspach von Broecker Achter. Am Ende hatten die Diepholzer Kreisauswahl 120 Punkte auf ihrem Konto und somit fünf Zähler mehr als die sonst so überragenden Hannoveraner. Der Jubel war natürlich groß. „Die Jungs sind als Team aufgetreten. Sie haben sich immer gegenseitig motiviert und bis zum Schluss gekämpft. Jeder hat zu diesem Erfolg beigetragen. Das ist das Tolle an dieser Geschichte“, sagt Lange begeisternd. · an

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“
Doch kein Doppelpack für die Löwen

Doch kein Doppelpack für die Löwen

Doch kein Doppelpack für die Löwen
Shamsu Mansaray zurück in Rehden

Shamsu Mansaray zurück in Rehden

Shamsu Mansaray zurück in Rehden
Luca Köhnken allein im Löwen-Kasten

Luca Köhnken allein im Löwen-Kasten

Luca Köhnken allein im Löwen-Kasten

Kommentare