Bezirksoberligist nur 2:2 gegen Tabellenvorletzten 1. FC Wunstorf / Kraft reicht nicht

SG Diepholz verspielt 2:0-Führung

Diepholz - Von Matthias Borchardt· Fußball-Bezirksoberligist SG Diepholz gab gestern bei Dauerregen gegen den 1. FC Wunstorf eine 2:0-Führung noch aus der Hand, kam letztendlich gegen den Tabellenvorletzten nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus.

„Wir haben wieder zwei Punkte verschenkt. Außerdem waren wir in der zweiten Halbzeit zu passiv“, wetterte Stefan Müller, Trainer der SG Diepholz. Auffallend: Mehrere SG-Akteure konnten kräftemäßig nicht zulegen. Und die eingewechselten Cristian Nasui und Nils Unger fanden überhaupt keine Bindung zum Spiel.

Auch Stefan Müller sah Defizite: „Wir haben in den vergangenen zwei Wochen nicht gut trainiert.“ Das lag daran, dass aufgrund der Regenfälle in den vergangenen Tagen die Stadt Diepholz die Sportplätze im Mühlenkamp-Stadion gesperrt hatte.

Die jungen Wunstorfer versteckten sich nicht, legten sofort den Vorwärtsgang ein. So wehrte Diepholz’ Torwart Torben Kolkhorst einen 19-Meter-Freistoß von Danijel Majstorovic mit Glanzparade ab (13.). Drei Minuten später jagte auf der anderen Seite Romulus-Ovidiu Muresan-Kis nach Zuspiel von Florian Scharnitzky den Ball neben den Pfosten (16.).

Eine Standardsituation führte dann zum 1:0 für die Gastgeber: Eine Rechtshereingabe von Sascha Bruning wuchtete Marcell Katt mit dem Kopf ins Tor (25.). Dieser Treffer gab den Kreisstädtern Sicherheit, die mit Libero David Schiavone sowie den Manndeckern Marcus Pfannenschmidt und Muharem Sünün hinten gut standen. Doch im Spiel nach vorn gab’s mehrere Abspielfehler. Kurz vor der Pause verhinderte Torben Kolkhorst den Ausgleich, als er einen von Nico Behrendt geschossenen Ball mit Fußabwehr parierte (43.).

Nach dem Seitenwechsel schwächten sich die Diep holzer selbst. Der schon mit Gelb verwarnte André Krause sah nach einem Foul an Dawid Dziegielewski von Schiedsrichter Ralf Krömer (FC Hevesen) die Ampelkarte (53.). Der Tabellenelfte zog sich zurück. Nachdem Florian Scharnitzky zunächst einen Konter vergeben hatte (56.), machte er es beim zweiten Versuch besser und erhöhte nach einem Pass von Bruning auf 2:0 (58.).

Danach überließen die Diepholzer den Wunstorfern total das Spiel. So fand Ayhan Bas mit einem Freistoß in Torben Kolkhorst seinen Meister (65.). In der Endphase knallte Bas die „Pille“ aus 25 Metern zum 1:2 (81.) in den Winkel. Die Gäste wollten gegen die nun verunsicherten Hausherren mehr, griffen weiter an. Zunächst hatten die Kreisstädter Glück, als Schiri Ralf Krömer im Strafraum ein Handspiel von Muharem Sünün übersah (84.). Bei einem Konter hatte Marcell Katt die Entscheidung auf dem Fuß, scheiterte aber an Wunstorfs Keeper Tobias Schiller (85.). Das Tor fiel auf der anderen Seite nach einem Freistoß: Per Abstauber erzielte Benjamin Mauritz das 2:2 (89.).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Twistringer Trainerkarussell springt an

Twistringer Trainerkarussell springt an

Twistringer Trainerkarussell springt an
Mit Krasniqi und Seaton zu mehr Effizienz?

Mit Krasniqi und Seaton zu mehr Effizienz?

Mit Krasniqi und Seaton zu mehr Effizienz?
Kreativität auf drei Kanälen

Kreativität auf drei Kanälen

Kreativität auf drei Kanälen
Zwischen Taktiktafel und Discokugel

Zwischen Taktiktafel und Discokugel

Zwischen Taktiktafel und Discokugel

Kommentare