SG Diepholz gibt acht Neuzugänge bekannt

Trotz Zusage: Wechsel von Otto sorgt für Ärger

+
Kehrte Fußball-Bezirksligist SG Diepholz den Rücken: Torhüter Lukas Otto. 

Diepholz - Er hatte maßgeblichen Anteil am Verbleib der SG Diepholz in der Bezirksliga: Torhüter Lukas Otto (26). Trotz Zusage verließ er den letztjährigen Tabellenelften. Er schloss sich dem Weser-Ems-Bezirksligisten SFN Vechta an. 

„Auf Zusagen können wir uns nicht mehr verlassen. Das ärgert uns schon“, unterstreicht Frank Werner, Fußball-Abteilungsleiter bei der SG Diepholz. Außerdem haben die Kreisstädter Torjäger Christian Bußmann (SV „Falke“ Steinfeld), Tim Sander (Barnstorfer SV), Eike Alswede (SV Gehrde), Tino Senkler (TSV Wetschen) und Bennet Beewen (TSV Aschen) abgegeben.

Sechs Abgängen stehen acht Neuzugänge gegenüber. „Ich bin mit dem Kader zufrieden. Mit diesen Spielern können wir vernünftig Fußball spielen“, sagt Marcell Katt, neuer Spielertrainer bei der SG Diepholz, der seinen Bruder Mark als Co-Trainer mitbringt. Der 36-Jährige kommt vom westfälischen A-Kreisligisten SSV Preußisch Ströhen. Mittelfeldakteur Merlin Michaelis (24) kickte zuletzt beim SuS Wulferdingsen. Neu dabei sind außerdem die vereinslosen Offensivkräfte Adrian Mangu (33 – zuletzt TuS Wagenfeld) und Daniel Woo (20 – zuletzt A-Junioren JFV Rehden-Wetschen-Diepholz). Aus der eigenen Zweiten stoßen Cederick Heuer (27), Edgar Eirich (21) und Alexander Wärtz (30) zum Aufgebot. Cederick Heuer und Erik Noel (20) bilden in der Saison 2018/19 das Torhütergespann. 

- mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Richter verkündet Strafmaß für Bill Cosby

Richter verkündet Strafmaß für Bill Cosby

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Meistgelesene Artikel

2:1! Kafemann versetzt dem Favoriten den Knockout

2:1! Kafemann versetzt dem Favoriten den Knockout

David Schiavone: „Es war eine super Zeit“

David Schiavone: „Es war eine super Zeit“

Sulinger Negativtrend setzt sich fort

Sulinger Negativtrend setzt sich fort

Bassums Youngster Madun trifft doppelt beim 5:0 über Estorf

Bassums Youngster Madun trifft doppelt beim 5:0 über Estorf

Kommentare