Diepholz patzt gleich mehrfach

Diepholz - Diesen Test hätten sich die Bezirksliga-Kicker der SG Diepholz am Dienstagabend lieber schenken sollen, denn sie unterlagen beim Kreisligisten SV RW Visbek nicht nur mit 3:4 (1:2), sondern Torhüter Eike Blome (lädiertes Knie) und Nils Raskopp (Schlag aufs Sprunggelenk) schieden auch noch verletzt aus. „Vier Gegentore sind einfach zu viel, wir waren nicht konzentriert genug“, monierte Jörg Behrens, Trainer der SG Diepholz.

Bereits in den Anfangsminuten vergaben Raskopp (10.) und Murat Demirli (15.) eine mögliche Führung. Besser machten es die Gastgeber: Steffen Bahrs (17.) und Gerd Meyer (Patzer von Blome – 19.) brachten das Team von Spielertrainer Tom Westerwalbesloh mit 2:0 in Front. Nach einer halben Stunde verkürzte Christian Hardemann nach Pass von Tino Senkler auf 1:2 (30.).

Nach dem Wechsel glückte Niko Senkler nach Vorarbeit von Henning Johanning mit Direktabnahme das 2:2 (52.). Es kam für die Gäste sogar noch besser, denn nach einem Pass in die Gasse von Halil Akbas erzielte Alexander Finke das 3:2 (58.). Anschließend unterliefen den Kreisstädtern weitere Fehler, so dass sie noch zwei Tore durch Thomas Lübberding (64.) und Jonas Fangmann (75.) zum 3:4 kassierten. 

mbo

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare