Riegen holen zweimal Gold und einmal Silber

SG Diepholz als Medaillen-Hamster

Hannover - Zweimal Gold und einmal Silber: Bessere Platzierungen hätten sich die Turnerinnen der SG Diepholz bei den Bezirksrundenwettkämpfen nicht wünschen können. In der Rückrunde sicherten sich sowohl die erste Garde als auch die Nachwuchs-Mannschaft den Titel – Diepholz’ Zweite holte ganz sinngemäß die Vizemeisterschaft.

Bereits in der Vorrunde ließen die „Großen“ von Trainerin Veronika Buschmann keinen Zweifel daran, dass sie als Titelanwärter gelten – nun bestätigten die Kreisstädterinnen auch im Rückkampf die vorgelegten Leistungen: An drei der vier Geräte holten sie die Höchstpunktzahl, wobei vor allem am Sprung alles „super lief“, so Buschmann. Diepholz’ fleißigste Punktesammlerin, Melanie Lück (46,9 P.), ersprang sich hier gute 12,75 Punkte. Judith Varenkamp erreichte mit 12,90 Zählern noch ein Quäntchen mehr. In der Summe schlugen schließlich 136,5 Punkte zu Buche – das war erneut der erste Platz und damit der Titel.

„Einstecken“ mussten die Pflichtturnerinnen im doppelten Sinne: „Ich habe mich sehr über das Boden-Kampfgericht aufgeregt“, kommentierte Buschmann die niedrig bewerteten Übungen. Da konnten auch die mit Abstand besten Wertungen am Sprung für Maya Henrich und Viktoria Sandering (je 16,4 P.) den Rückstand nicht mehr wett machen. In der Summe beider Wettkämpfe durften die Mädchen jedoch wegen der guten Vorleistungen noch einen Treppchenplatz höher steigen und wurden mit Silber versöhnt.

Jubel herrschte bei den Nachwuchturnerinnen: In der Hinrunde noch auf dem zweiten Platz, kämpfte sich Diepholz III noch einmal durch das achtköpfige Feld nach vorn. „Die Mädchen haben total beständig geturnt“, fand Trainerin Buschmann lobende Worte für ihre kleinen Schützlinge.

Auch das Kampfgericht nahm dies zur Kenntnis und setzte die Kreisstädterinnen auf den ersten Platz. Luana Ahrens (54,4 P.) und Josephina Knuth (55,1 P.) sorgten dabei sowohl in der Gesamtwertung als auch in den Einzelwertungen mit 14,4 und 14,1 Zählern für die meisten Punkte in ihrem Team. Da freuten sich auch die Vereinskameradinnen des vierten Teams mit, die mit Rang sieben und ersten Wettkampf-Erfahrungen nach Hause fahren durften. · sfr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Kommentare