Meilenstein zur Verbandsliga-Relegation

Diepholz klettert auf Platz zwei

Diepholz - Die Tischtennis-Damen der SG Diepholz steuern schnurstracks der Landesliga-Vizemeisterschaft entgegen. Im Spitzenspiel deklassierten die Kreisstädterinnen den MTV Engelbostel-Schulenburg mit 8:3 und verdrängten den bisherigen Zweiten vom Relegationsplatz.

Laut SGD-Spielerin Jennifer Pleuß ein Meilenstein auf dem Weg zum zweiten Rang: „Wir haben es jetzt selber in der Hand. Wenn wir nicht mehr überraschend patzen, sollte es reichen.“

Verdient wäre die Diepholzer Vizemeisterschaft allemal. Einmal mehr präsentierten sich die Gastgeberinnen auf den Punkt topfit und zeigten dem MTV klar die Grenzen auf. Lediglich Engelbostels Nummer zwei Sarah Falczyk konnte mit dem hohen SGD-Niveau mithalten. An der Seite von Partnerin Nadja Förster zwang der Youngster im Doppel Pleuß/Daniela Beckmann in die Knie, und erwies sich im Einzel ebenfalls als unbezwingbar. Sowohl beim 12:10 im fünften Satz gegen Jennifer Beckmann als auch beim ähnlich knappen Triumph über Pleuß (diesmal sogar erst nach Abwehr von zwei Matchbällen) bewies Falczyk enorme Nervenstärke.

Für Diepholz indes leicht zu verschmerzende Schönheitsfehler. Mehr ließ der Aufstiegskandidat nicht zu und goss nach dem ungefährdeten Dreisatzerfolg von Heike Hoffmann gegen Sandra Böker das 8:3 endgültig in Beton. · drö

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Kommentare