Kreisstädter feiern Auswärtssiege in Dortmund und übernehmen Zweitliga-Spitze / Jensen total happy

1. SC Diepholz besteigt den Thron

Bot eine Klasse-Leistung in Dortmund und avancierte zum Matchwinner: Luis das Neves vom 1. SC Diepholz.

Kreis-Diepholz - DIEPHOLZ (mbo) · Die Squasher des 1. SC Diepholz stehen nach zwei Auswärtssiegen in Dortmund an der Spitze der Zweiten Bundesliga Nord. „Ich kann’s kaum glauben, dass wir oben stehen“, strahlt Dennis Jensen, Spielertrainer beim 1. SC Diepholz. Gegen Gastgeber ST Aplerbeck setzten sich die Gäste mit 3:1 durch, anschließend fertigten sie den SC Turnhalle Niederrhein mit 4:0 ab.

„Die Nummer eins im Norden sind wir!“ Diesen Schlachtruf stimmten Spieler und Fans des 1. SC Diepholz nach den Begegnungen an. Nicht Hamburg, Bremen oder Dortmund zieren die Tabellenspitze der Zweiten Squash-Bundesliga, sondern das kleine Diepholz steht ganz oben. Damit hatte auch Weltklassespieler Dylan Bennett nicht gerechnet: „Ich wusste, dass Diepholz eine gute Mannschaft hat, aber dass wir nach vier Partien Tabellenführer sind, habe ich nicht geglaubt. Das Team und alle, die dazugehören, sind super.“

Squash-Treff Aplerbeck - 1. SC Diepholz 1:3: Beide Mannschaften boten vor gut gefüllten Tribünen in Dortmund ihre Spitzenformation auf. Dennis Jensen legte den Grundstein zum späteren Erfolg mit einem klaren 3:0 über Thomas Dörnhoff. Anschließend musste sich Pasquale Ruzicka Dortmunds Neuzugang Kai Klosa in fünf spannenden Abschnitten beugen. Der 26-Jährige kämpfte verbissen um jeden Ball, doch Klosa spielte seine größere Routine aus und gewann den entscheidenden fünften Durchgang mit 11:6.

Dylan Bennett, neue Nummer eins beim 1. SC Diep holz, kam ausgeruht vom Weltranglisten-Turnier aus Ägypten zurück und bewies eindrucksvoll, in welch guter Form er sich befindet. Mit einem sicheren 3:0-Sieg gegen Rick Pender brachte der Holländer seine Farben wieder in Front. Die Entscheidung brachte das Match zwischen Luis das Neves und Felix Göbel. Der Dortmunder ging leicht favorisiert ins Spiel, doch die Nummer zwei des 1. SC Diepholz hatte in den vergangenen Wochen gut trainiert und war auf den Punkt genau fit. Mit einem sehr guten Auge und einem spielerisch starken Auftritt zwang der 42-Jährige Göbel in den Entscheidungssatz. Hier lag der Diepholzer bereits mit 0:5 zurück, ehe er mit einer tollen Aufholjagd und unter großem Jubel seinen ersten Matchball verwandelte und den Auswärts-„Dreier“ unter Dach und Fach brachte. Betreuer Frank Potyka brachte es auf den Punkt: „Das war der bisher stärkste Auftritt von Luis im Diepholzer Trikot.“

1. SC Diepholz - SC Turnhalle Niederrhein 4:0: Informiert über die Zwischenstände aus den anderen Hallen, lockte für die Kreisstädter bei einem Erfolg der Spitzenplatz. Sie gingen hochmotiviert in die Partie – für Dennis Jensen kam Julian Söhnchen ins Team. Der 29-Jährige machte seine Sache prima und schlug Ralf Schubert in vier Abschnitten, wobei er nur im zweiten Satz einen leichten Durchhänger hatte. Pasquale Ruzicka zeigte sich von seiner Auftaktniederlage gut erholt, besiegte Kai Rößing glatt mit 3:0. Den vorzeitigen Erfolg sicherte Dylan Bennett, der Junioren-Nationalspieler Lars Duch keine Chance ließ. Der Niederländer ging ein hohes Tempo und beherrschte seinen Gegner nach Belieben. Den Gesamterfolg perfekt machte Luis das Neves, der den gebürtigen Österreicher Michael Mühlbacher beim 3:0 nicht zur Entfaltung kommen ließ.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Rehden gewinnt Testspiel in Brinkum mit 2:0

Rehden gewinnt Testspiel in Brinkum mit 2:0

Rehden gewinnt Testspiel in Brinkum mit 2:0
Gabel lobt Brinkumer Mentalität – und will Serie in der Bremen-Liga fortsetzen

Gabel lobt Brinkumer Mentalität – und will Serie in der Bremen-Liga fortsetzen

Gabel lobt Brinkumer Mentalität – und will Serie in der Bremen-Liga fortsetzen

Kommentare