SC Twistringen setzt sich in Bassum mit 3:1 durch

Dieckmann macht Deckel drauf

Erzielte gestern Abend den ersten Twistringer Treffer in Bassum: Lennart Bors.
+
Erzielte gestern Abend den ersten Twistringer Treffer in Bassum: Lennart Bors.

Bassum – Fußball-Bezirksligist SC Twistringen hat sich von der 0:1-Niederlage zum Saisonauftakt beim SV Bruchhausen-Vilsen offenbar nicht aus der Bahn werfen lassen. Gestern Abend feierten die „Blaumeisen“ einen 3:1 (2:0)-Sieg beim TSV Bassum und fuhren so den ersten „Dreier“ der laufenden Saison ein.

Natürlich sehr zur Freude von SCT-Coach Uwe Küpker: „Wir haben uns vorgenommen, immer auf Sieg zu spielen und sind heute dafür belohnt worden. Ich denke, unverdient ist das Ergebnis nicht.“ Ähnlich äußerte sich auch Bassums Trainer Torsten Klein: „Insgesamt geht das in Ordnung. Wir haben leider die erste Halbzeit völlig verschlafen.“

Kann man so stehen lassen. Zwar besaßen auch die Lindenstädter einige Möglichkeiten – so scheiterte Manka Madun zweimal an Twistringens „Schnapper“ Jannik Blome (13./43.) – doch die Gäste wiesen das größere Chancenplus auf. So verpasste Saimir Dikollari zweimal die SCT-Führung (2./10.), und auch Lennart Bors hatte in der 14. Minute das 1:0 auf dem Schlappen, fand jedoch im starken TSV-Keeper Leonard Schäfer seinen Meister. Besser machte es Bors dann aber nach 18 Zeigerumdrehungen: Nach einem kapitalen Bock von Bassums Marco Baier passte Dikollari auf Twistringens Nummer zehn und diese vollendete zur verdienten Führung. Damit nicht genug legte der SCT noch vor der Pause (29.) nach: Erst öffnete Edeltechniker Tom Thiede gekonnt das Spiel, dann fand eine Maßflanke von Bors den freistehenden Hannes Fortkamp – und schon durfte sich Twistringen über ein 2:0 zur Pause freuen.

Ein Ergebnis, mit dem Bassum nach 45 Minuten gut bedient war. Doch im zweiten Abschnitt machten die Hausherren mächtig Dampf, verkürzten durch Madun auf 1:2 (65.) und hatten beim Lattenkracher von Alexander Pestkowski viel Pech (65.). Der TSV warf nun alles nach vorne, lief dabei aber oft in SCT-Konter. Und einen davon nutzte in der 90. Minute der just zuvor eingewechselte Janik Dieckmann zum 3:1.  drö

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Meistgelesene Artikel

Am Wochenende ruht der Ball

Am Wochenende ruht der Ball

Am Wochenende ruht der Ball
Anton schlägt Ligenteilung vor

Anton schlägt Ligenteilung vor

Anton schlägt Ligenteilung vor
„Wenn man uns den kleinen Finger reicht . . .“

„Wenn man uns den kleinen Finger reicht . . .“

„Wenn man uns den kleinen Finger reicht . . .“

Die Vereine werden allein gelassen

Die Vereine werden allein gelassen

Kommentare