Sportlich war Brinkums 2:0 gegen Melchiorshausen keine Augenweide / Dikollari: „Not gegen Elend“

Nur Derby-Drumherum interessant

Kreis-Diepholz - Von Gerd TöbelmannBRINKUM · Aus rein sportlicher Sicht werden sich die Zuschauer an dieses Derby der Fußball-Bremen-Liga nicht mehr lange erinnern. Der Tabellenvierte und Vorjahresmeister Brinkumer SV schlug den Tabellenletzten TSV Melchiorshausen mit 2:0 (2:0). Das ist nun wirklich nicht spektakulär. Doch es gab Randerscheinungen, die am Samstag alles andere als normal waren.

Zum Beispiel die Tatsache, dass die Gäste am Vormittag noch keine elf gesunden Spieler stellen konnten und sogar an Absage dachten (siehe auch Bericht rechts).

Auch den Brinkumern ging es personell nicht viel besser. Schon seit Wochen stöhnt Trainer Klaus Gelsdorf, dass er immer wieder viele, viele Leute ersetzen muss. Doch was war da nun am Samstag los? Personalarmut sieht doch wohl anders aus, denn in der 70. Minute machte sich gleich ein Dreierpack von Spielern bereit – und den Aufschriften auf den Trikots zu Folge nicht gerade „Fußvolk“. Gemäß den Schriftzügen betraten die Herren Klemptner, Lüders und David Grüner den Rasen. Na, Herr Gelsdorf, da haben Sie mit ihren Klagen aber überzogen.

Von wegen. Insider werden sich schon ihren Teil gedacht haben. Der richtige Tobias Klemptner stand außerhalb der Bande und ist noch gesperrt. Mirko Lüders kickt seit dem Sommer in Uesen, und David Grüner hatte schon vorher aus privaten Gründen abgesagt. Die „Doubles“ wollen mittelfristig aber auch ihren Platz im BSV-Kader finden. Die A-Jugendlichen Julian Wulf, Daniel Bahlhorn und Jannik Bender wurden von Gelsdorf ins kalte Wasser geworfen, um in der Bremen-Liga erste Schwimmübungen abzuliefern. Es war sicherlich auch ein Dank dafür, dass sich das Trio kurzfristig zur Verfügung gestellt hatte. Nach der Winterpause könnte es eine solche Situation nicht mehr geben. Erstens, weil die verletzten, gesperrten oder kranken Spieler wieder da sind. Und zweitens, weil Brinkum offenbar auf dem Spielermarkt noch tätig werden wird. „Es könnte sein, dass sich da was tut“, bestätigte Manager Christian Kudla.

Als die Youngster das Feld betraten, war das Match eigentlich schon gelaufen. Der Favorit aus Brinkum lag nach frühen Toren von Mustafa Celik (15.) und Maik Arambasic (17.) mit 2:0 vorn und hatte alles im Griff. „Die erste Halbzeit hat mir ganz gut gefallen. Da waren wir sehr engagiert. In der zweiten Halbzeit ist das Spiel total verflacht und wir haben eine eklatante Abschlussschwäche gezeigt. Melchiorshausen hat ums Überleben gekämpft, was sie sehr gut gemacht haben“, bilanzierte Gelsdorf. Kollege Markus Hoßfeld fand Gefallen an diesem Aspekt der Partie: „Mit unseren personellen Möglichkeiten war heute nicht mehr drin. Kämpferisch kann ich den Jungs keinen Vorwurf machen.“

Klarere Worte in Richtung des Gegners und auch der eigenen Mannschaft fand Melchiorshausens Stürmer Saimir Dikollari: „Das war Not gegen Elend. Brinkum hat sich doch auch nur einen abgebrochen. Eigentlich müssten die uns in unserer derzeitigen Verfassung zweistellig weghauen. Mit gutem Fußball hatte das wenig zu tun. Aber wir dürfen nicht über andere lästern, sondern spielen selbst sehr schlecht. Momentan stehen wir völlig zurecht da ganz unten. Da ist es auch egal, ob wir 0:2 oder auch mal 0:10 verlieren. Man bleibt nur drin, wenn man punktet. Die Höhe der Niederlagen spielt da keine Rolle.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Twistringer Trainerkarussell springt an

Twistringer Trainerkarussell springt an

Twistringer Trainerkarussell springt an
Mit Krasniqi und Seaton zu mehr Effizienz?

Mit Krasniqi und Seaton zu mehr Effizienz?

Mit Krasniqi und Seaton zu mehr Effizienz?
Kreativität auf drei Kanälen

Kreativität auf drei Kanälen

Kreativität auf drei Kanälen
Zwischen Taktiktafel und Discokugel

Zwischen Taktiktafel und Discokugel

Zwischen Taktiktafel und Discokugel

Kommentare