Trainer Jörg Behrens: „Alle fangen bei Null an“ / Das gilt auch für „Co“ Schiavone / Alexander Finke belebt Konkurrenzkampf im Angriff

Denkmalschutz gibt es in Diepholz nicht

+
Trainer Jörg Behrens (l.), „Co“ David Schiavone (r.) und Teammanager Erik Lange (hinten, Mitte) freuen sich über drei neue „Diepholzer Jungs“ (von links): Gerrit Hofemeister, David Wieczorek und Alexander Finke. Ebenfalls neu im Team: Betreuer Andreas Haßfeld (2.v.r.). ·

Diepholz - Von Cord KrügerBei diesem Gleichheitsgrundsatz von Trainer Jörg Behrens genießt selbst David Schiavone keinen Denkmalschutz: In seine achte Saison geht der Abwehrstratege jetzt mit der SG Diepholz, vor einem Jahr übernahm der damalige Kapitän als spielender Co-Trainer noch mehr Verantwortung.

Nach jetzigem Stand bleibt das so: „Ich fühle mich fit und gesund, die Vorbereitung läuft gut für mich“, sagt der 33-Jährige. „Aber wenn ich nicht genug Leistung bringe, bleibe ich eben draußen – als Co-Trainer“, grinst der Routinier. Denn sein „Chef“ Behrens sagt: „Alle fangen für mich bei Null an. Jeder hat seine Chance.“

Dafür haben alle seit dem Start der Vorbereitung hinreichend Gelegenheit – in wöchentlich fünf Übungseinheiten. „Wenn ich an diesen Abenden den Eindruck bekomme, dass nicht alle mitziehen, treffen wir uns eben sechs Mal“, verrät „Schleifer“ Behrens mit einem Schmunzeln.

Hohes Pensum und große Konkurrenz – auch für Schiavone ist die um einen Mann gewachsen: Vom TuS Wagenfeld kommt in Person von Gerrit Hofemeister „einer, der dahin geht, wo es weh tut“, sagt Behrens über den Defensivmann, der zurzeit die „Umschulung“ von Mann- auf Raumdeckung durchläuft: „Und das macht er sehr gut. Gerrit wäre jemand für die Innenverteidigung, aber auch als Teil der Doppel-Sechs“, sagt Behrens mit Blick auf Johan Kschuevs möglichen Partner im zentralen defensiven Mittelfeld. Als weitere Innenverteidiger kommen Andrej Sabou und Christian Hardemann als „konstantester Abwehrspieler der abgelaufenen Saison“ infrage, wie Behrens den Lehramtsstudenten Hardemann adelt.

Als Rechtsverteidiger hat „Jockel“ Behrens nun neben Jakub Dalba und Ricardo Carvalho da Costa in Person von David Wieczorek eine weitere Alternative. Der 20-Jährige vom TuS St. Hülfe-Heede hat beim Kreisligisten zuletzt allerdings meist die linke Abwehrseite dicht gemacht, nun könnte der quirlige, beidfüßige Techniker dort Marco Reichert seinen Platz streitig machen. „Er ist ein sehr vielseitiger Außenspieler“, freut sich Behrens.

Ganz vorn bekommen die Stürmer Nico Files und Niko Senkler künftig durch Alexander Finke Gesellschaft, den Behrens wie Hofemeister vom TuS Wagenfeld an die Hunte gelotst hat. Der Coach stuft den 23-Jährigen als Gewinner der Vorbereitung ein: „Alex hängt sich richtig rein. Er ist ein Mann, der uns noch gefehlt hat: jemand, der knipst, vorn aber auch mal die Bälle halten und verteilen kann. Durch ihn sind wir noch flexibler.“ Bei den Angriffen setzt der SGD-Trainer auf die Schnelligkeit der Konterstürmer Nico Files und Niko Senkler, die oft auch von Johann Kschuev präzise und brandgefährliche Diagonalbälle bekommen. „Mit diesen Alternativen studieren wir jetzt auch das eine oder andere neue System ein. An unserer Grundausrichtung, dem 4-2-3-1, wollen wir aber festhalten.“

Das gilt auch für die Grundausrichtung, vorwiegend auf „Diepholzer Jungs“ zu setzen, wie Teammanager Erik Lange klarstellt: „Gerrit und Daniel stammen aus Diepholz, haben hier in der Jugend gespielt – das passt. Und Alex Finke ist jetzt auch nach Diepholz gezogen.“

Den drei Neuzugängen stehen nur drei Abgänge gegenüber – in Klacks im Gegensatz zu den zwei Komplett-Umbrüchen der beiden vergangenen Jahre: Tom Westerwalbesloh übernimmt als Spielertrainer den A-Kreisligisten TuS Dielingen, Yannik Scheffler (TSV Brockum) und Florian Rethorn (SV „Jura“ Eydelstedt) kehren zu ihren Heimatvereinen zurück. Die Sportgemeinschaft hat also personell in ruhigeres Fahrwasser gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

32:35 – HSG Stuhr unterliegt in Schwanewede

32:35 – HSG Stuhr unterliegt in Schwanewede

Brinkums Torwart Benjamin Schimmel glänzt im BSV-Duell

Brinkums Torwart Benjamin Schimmel glänzt im BSV-Duell

Becker allein ist zu wenig

Becker allein ist zu wenig

Kommentare