„Denke nicht an 3. Liga“

Kreis-Diepholz - WOLFEN (fer) · 2010 stehen im Handball gravierende Veränderungen ins Haus. Betroffen davon sind auch die beiden Kontrahenten des kommenden Wochenendes, der Neunte HSG Barnstorf/Diepholz (17:15 Punkte) und der Elfte HSG Wolfen 2000 (14:20).

Die vierteilige 3. Liga wird zur Saison 2010/2011 eingeführt und ersetzt damit die bisherigen fünf Regionalligen. Die Meister aller fünf Ligen steigen in die 2. Bundesliga auf. Die Mannschaften auf den Plätzen zwei bis zehn aller Regionalligen qualifizieren sich für die 3. Liga.

Bis dahin ist sportlich noch (fast) alles möglich, gleicht doch die laufende Regionalliga-Saison einer Wundertüte. 14 Punkte hatte Wolfen nach 16 Regionalliga-Spieltagen noch nie erreicht. „Da kann man vor der Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 21 Jahren nur den Hut ziehen“, zeigt nicht nur Manager Matthias Berger Respekt.

nZwei Torjäger

nnicht mehr dabei

Dabei verloren die Sachsen-Anhaltiner zu Beginn der laufenden Saison ihre beiden erfolgreichsten Torjäger. Martin Pratersch wechselte zum Zweitligisten Dessauer HV; Eric Sindermann heuerte bei Süd-Regionalligist HSV Blankenburg an. Beide Spieler erzielten im vergangenen Spieljahr zusammen 389 Tore. „Jetzt sind wir aber schwerer auszurechnen“, beschreibt Präsident Siegfried Seidig auch positive Seiten des Umbruchs. „Bei uns steht eben die Saison im Zeichen der Entwicklung der Spieler“, sagt Manager Berger. Eine Qualifikation für die 3. Liga sei wünschenswert. „Daran denke ich aber noch nicht“, unterstreicht Trainer Wolfgang Spitz. Daher kann Wolfen jederzeit befreit aufspielen.

So wird die Mannschaft um die Torjäger Stephan Blechschmidt (110/37), Jan Bernhardt (75) und Max Najmann (75/9) nach der knappen 25:26-Hinspielniederlage in Diepholz antreten und in Augenhöhe um die Zähler kämpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Gräpler verlängert in Brinkum: „Es ist der beste Schritt für mich“ – auch Degenhardt gibt seine Zusage

Gräpler verlängert in Brinkum: „Es ist der beste Schritt für mich“ – auch Degenhardt gibt seine Zusage

Künftiger Trainer der SG Diepholz sagt: „Mir fehlt der Fußball ohne Ende“

Künftiger Trainer der SG Diepholz sagt: „Mir fehlt der Fußball ohne Ende“

Kommentare