33-Jähriger mit der Luftpistole in der Form seines Lebens / „Nie an einen Wechsel zur Gilde gedacht“

Start-Nr. 23: Denis Rother eigentlich zu schade für die 2. Liga

+
Denis Rother war mit der Luftpistole noch nie so gut wie jetzt. Vor wenigen Wochen schoss er mit 387 Ringen persönliche Bestleistung. ·

Bassum - Nach dem Abstieg aus der Luftpistolen-Bundesliga geriet Denis Rother ins Grübeln: Soll er oder soll er nicht? Letztlich entschied er sich fürs Bleiben und stieg mit dem SV Bassum von 1848 in die 2. Liga ab.

Der 33-jährige Kirchseelter hatte ein konkretes Angebot vom SV Fahrdorf aus der Bundesliga vorliegen, sagte jedoch ab. „Da wäre ich vielleicht nur eine Nummer im Team gewesen. Hier in Bassum gefällt mir das familiäre Umfeld“, sagt Rother, der seit fünf Jahren für die 1848-iger im Einsatz ist. „Aber gefühlt bin ich schon eine halbe Ewigkeit hier“, schmunzelt Bassums „Vorzeige-Pistolero“.

Klar, dass auch Trainer Jens Voß voll des Lobes über seine Nummer eins ist: „Denis ist bei uns der absolute Leistungsträger. Ich möchte um ihn herum gern ein Team basteln, was mal wieder an die Tür zur 1. Liga klopft.“ Momentan haben Voß und Rother aber ganz andere Liga-Sorgen, denn Bassum muss noch um den Zweitliga-Klassenerhalt bangen und am 12. Januar in Hannover am besten gegen den Letzten SV Groß und Kleinkaliber gewinnen, um sicher drin zu bleiben.

Rother dagegen befindet sich mit der Luftpistole in der Form seines Lebens, schoss am 8. Dezember gegen Uetze mit 387 Ringen persönliche Bestleistung. Sein derzeitiger Ligaschnitt von 377 Ringen ist allemal gut genug, um auch in der Bundesliga eine feste Größe zu sein. Wäre da nicht ein Wechsel zum Lokal-Rivalen Sportgilde Bassum 98 der logische Schritt? Nicht für Rother: „Ich habe nie an einen Wechsel zur Gilde gedacht. Die beiden Vereine sind auch nicht unbedingt miteinander befreundet . . .“

Doch Rother kann es nicht nur mit der Luftpistole. Auch die olympische Schnellfeuerpistole, die Zentralfeuerspistole, die Standardpistole und die Freie Pistole haben es ihm angetan. Mit allen vier Waffengattungen löste er 2013 das Ticket zur Deutschen Meisterschaft. Kurios dabei war, dass Bassums Nummer eins ausgerechnet mit der Luftpistole den Sprung nach München-Hochbrück verpasst hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Kommentare