5:6 nach Elfmeter-Krimi in Rodenberg

Dämpfer für Heiligenfelde

+
Nele Brunken schied mit Heiligenfelde in Runde zwei des Bezirkspokals aus.

Heiligenfelde - Leichter Schuss vor den Bug für die Landesliga-Fußballerinnen des SV Heiligenfelde: In der zweiten Runde des Bezirkspokals zog der SVH beim Bezirksligisten SG Rodenberg mit 5:6 nach Elfmeterschießen den Kürzeren. Zur Halbzeit hatte es noch 2:1 für Heiligenfelde gestanden.

Wenige Tage vorm Ligaauftakt also ein erster Dämpfer für Heiligenfelde, doch der neue Coach Frank Drechsler nahm die Niederlage recht gelassen zur Kenntnis: „Nun hat hoffentlich jeder gesehen, dass 75 Prozent nicht reichen.“ Dabei hatte es für die Gäste gar nicht schlecht begonnen. Zwar ging der SBV durch Marie Otto früh in Führung (24.), aber per Doppelschlag sorgten Marielle Kruse (29.) und Lena Tasto (32.) für einen vielversprechenden 2:1-Halbzeitvorsprung.

Den Rodenberg nach dem Seitenwechsel allerdings umgehend egalisierte. Nach einem Pass in die Schnittstelle blieb Vicky Prietzel cool wie ein Eisblock und glich zum 2:2 aus (54.). Dabei blieb es auch bis zum Abpfiff, so dass der Einzug in die dritte Runde nun von der Treffsicherheit vom Punkt aus abhing. Und hier hatten die Gastgeberinnen die eindeutig besseren Nerven. Während Rodenberg jeden Strafstoß humorlos im SVH-Kasten versenkte, „versemmelten“ Tanita Häfker und Anica Lüdeke ihre Elfmeter. „Vielleicht war das Ausscheiden gar nicht so schlecht. Die nächste Runde wäre am Dienstag gewesen, wenn beim Brokser Markt Pferdemarkt ist“, schmunzelte Drechsler. Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Heiligenfelde: C. Jordan - Brunken (63. Wätje), Y. Obst, Lüdeke, Schmidt, Helms, Wilms, Kruse, Häfker, Behrens (90. Hartje), Tasto. 

drö

Istanbul: 38 Tote und viele Verletzte

Istanbul: 38 Tote und viele Verletzte

Luftangriffe vertreiben IS wieder aus Palmyra

Luftangriffe vertreiben IS wieder aus Palmyra

Terror in Istanbul: Zahl der Todesopfer steigt auf 38

Terror in Istanbul: Zahl der Todesopfer steigt auf 38

Bereits sieben Tote nach Zug-Inferno in Bulgarien

Bereits sieben Tote nach Zug-Inferno in Bulgarien

Meistgelesene Artikel

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Motivierte Seriensieger

Motivierte Seriensieger

Phoenix zündet das Feuer

Phoenix zündet das Feuer

„Wir haben weniger Druck“

„Wir haben weniger Druck“

Kommentare