Asendorfer Landesmeister in Meppen / Auch Rudow und Bier holen Gold

Cordes‘ großer Wurf bringt Platz eins der Bestenliste ein

Jasmina Bier ·
+
Jasmina Bier ·

Kreis-Diepholz - ASENDORF/BRINKUM · Besser hätten die Werfer aus dem Kreis Diepholz kaum in die neue Leichtathletiksaison starten können: Bei den in Meppen ausgetragenen Landesmeisterschaften der Jugend im Winterwurf gab es im Speerwurf durch Tim Cordes (TSV Asendorf) und Nils Rudow (FTSV Jahn Brinkum) sowie im Diskuswurf durch Jasmina Bier (LG Delmenhorst/Diepholz) gleich drei Titel zu feiern.

Winterwurfmeisterschaften sind nicht unbedingt bei allen Athleten beliebt. Schließlich machen eisige Temperaturen und rutschige Anläufe, wie in Meppen, den Umgang mit Diskus, Speer und Hammer schwierig. Wenn unter derartigen Bedingungen dennoch aus dem Wintertraining heraus schon exzellente Ergebnisse heraus springen, scheinen die Weichen für eine noch erfolgreichere Freiluftsaison längst gestellt.

Einen „Super-Jahreseinstieg“ bescheinigte Trainerin Ute Schröder U 20-Werfer Tim Cordes. Der 18-Jährige, der mittlerweile dem Bundeskader angehört, gewann den Speerwurf mit sieben Metern Vorsprung mit einer Weite von 62,25 Metern, mit der er nunmehr in der noch jungen Saison zugleich die aktuelle deutsche Jugendbestenliste anführt. Was die Leistung noch wertvoller macht: Cordes hatte von September bis November wegen Pfeifferschen Drüsenfiebers einen dreimonatigen Ausfall zu verkraften. Gewissheit über den derzeitigen Leistungsstand brachte eine wenige Tage vor den Landesmeisterschaften durchgeführte zweitägige Leistungsdiagnostik im Institut für angewandte Trainingswissenschaften in Leipzig. „Tim konnte das im Winter Gelernte schon gut umsetzten“, stellte Ute Schröder zufrieden fest: „Das gibt ihm Sicherheit für die Jugend-DM Mitte Februar in Halle/Saale.“

Die DM-Teilnahme strebt auch Nils Rudow an. Als Landesmeister im Speerwurf der U 18 verbesserte sich der Brinkumer auf 54,16 Meter. Für die DM-Quali von 56 Metern fehlen dem 15-Jährigen jetzt noch knapp zwei Meter.

Auch mit den Leistungen ihrer übrigen Brinkumer Athleten war Schröder sehr zufrieden. Eduard Azad wurde hinter Rudow mit einer Weite von 37,82 Metern Vizemeister. Jana Klinge belegte im Speerwurf der weiblichen U 20 mit 29,84 Metern Platz vier. Die erst 14-jährige Melissa Cordes kam mit dem noch ungewohnten gewichtsreduzierten 500-Gramm-Speer bei der Jugend U 18 mit 25,87 Metern auf Rang sechs.

Einen weiteren Titel für die LG Delmehorst/Diepholz holte in Meppen Jasmina Bier. Die Sykerin, die in diesem Jahr in die U 18 aufgerückt ist, steigerte sich mit dem Diskus im vierten Versuch auf 34,60 Meter, übernahm damit die Führung und siegte mit einem knappen Meter Vorsprung auf die Zweitplatzierte Merle Henkel (LG Göttingen). · el

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Meistgelesene Artikel

Spitzen-Squasher vor ungewisser Zukunft

Spitzen-Squasher vor ungewisser Zukunft

„Sturmtank“ für Sudweyhe

„Sturmtank“ für Sudweyhe

Behrens bleibt Melchiorshausen erhalten

Behrens bleibt Melchiorshausen erhalten

Wetschens Kader fast komplett

Wetschens Kader fast komplett

Kommentare