Starke Brinkumer bei Leichtathletik-Kreismeisterschaften / Sulingen nutzt Heimrecht

Chiara Illgen holt fünf Titel

Vielseitig: Stuhrs Lasse Pixberg gewann den Hochsprung sowie über 50 Meter und im Weitsprung. ·
+
Vielseitig: Stuhrs Lasse Pixberg gewann den Hochsprung sowie über 50 Meter und im Weitsprung. ·

Sulingen - Damit hatte kaum jemand gerechnet: Allen Schlechtwetterprognosen zum Trotz schaffte es der TuS Sulingen tatsächlich, die Kreismeisterschaften für die jungen Leichtathleten bei Sonnenschein gerade so zwischen zwei Regenfronten durchzuführen. 130 Aktive der Jahrgänge 1999 und jünger bewiesen in den Einzeldisziplinen mit ihren 500 Starts ihr Können, und das vielleicht zum letzten Mal in diesem Rahmen. „Der Deutsche Leichtathletikverband sieht ab nächstem Jahr für die Jüngsten verbindlich ein anderes Programm vor“, verriet KLV-Kampfrichterwart Dieter Tjaden.

Bleibt es bei der derzeitigen Beschlusslage, so wird es ab 2013 für die Klasse U 10 und ab 2014 auch für die U 12 nur noch eine „Kinderleichtathleitk“ geben, mit deutlich weniger Wettkampfcharakter und mit wesentlich höheren spielerischen Anteilen. Statt der leichtathletischen Grunddisziplinen stehen dann Wettbewerbe wie Zielweitsprung und Hindernispendelstaffel auf dem Progamm. Damit will der DLV „mehr Kinder und mehr Leichtathletik mit mehr System“ erreichen. Dabei trifft er allerdings nicht überall auf Zustimmung: „Der NLV hat dagegen gestimmt“, erklärte Tjaden. Er sieht zudem personelle Probleme, dieses neue Angebot auf Kreisebene zu organisieren: „Wir brauchen dann noch einen Kinderwart.“

In Sulingen durften die Acht- und Neunjährigen noch einmal ihr Können in denselben Disziplinen wie die Älteren zeigen. Das taten sie mit beachtlichen Ergebnissen. Bei den Achtjährigen machten vor allem die Brinkumerin Collien Stubbe und der Stuhrer Tom Niclaas Graap auf sich aufmerksam. Bei den zwölfjährigen Mädchen sammelte Chiara Illgen (Brinkum) gleich fünf Titel. Gute Medaillenchancen hätte auch Johanna Holthus gehabt. Die verletzte sich aber wenige Tage vor den Titelkämpfe und fehlte deshalb.

Tim Schröter (Weyhe) steigerte sich im Hochsprung der M 12 auf sehr gute 1,40 Meter. In der M 13 verfehlte Paul Kurka (Sulingen) beim Ballwurf mit 61,50 Metern knapp den Kreisrekord. Insgesamt dominierten die Sulinger Schüler die Wettbewerbe der U 14 mit zehn ersten Plätzen. Mit der gesamten Meisterschaftsbilanz dürften neben den Sulingern vor allem die Brinkumer zufrieden gewesen sein. Beide Vereine waren bei der Titelvergabe mit 19 und 22 ersten Plätzen fast gleichermaßen erfolgreich. · el

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Der „PAR“ bietet Hilfe an

Der „PAR“ bietet Hilfe an

Der „PAR“ bietet Hilfe an
Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen

Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen

Rückkehr der Routiniers in Sulingen und Seckenhausen
Tempo, Dribbling, Rohmeyer

Tempo, Dribbling, Rohmeyer

Tempo, Dribbling, Rohmeyer
„N-Wort“-Eklat und unnötige Fouls bei Brinkums 3:1 gegen die Leher TS

„N-Wort“-Eklat und unnötige Fouls bei Brinkums 3:1 gegen die Leher TS

„N-Wort“-Eklat und unnötige Fouls bei Brinkums 3:1 gegen die Leher TS

Kommentare