Ausdauersportlerin in Barcelona

Carmen Rohlfs feiert doppelt: Ironman-Debüt und Geburtstag

Die Vorfreude auf ihr Ironman-Debüt in Barcelona war bei ihr deutlich im Gesicht zu sehen: Carmen Rohlfs strahlte vor dem Start der Schwimmstrecke. Die 30-Jährige bewältigte die Strapazen und belegte in der Frauen-Wertung den 106. Platz.

Stuhr - Noch nie dürfte Carmen Rohlfs Paella und Wein am Mittelmeerstrand so genossen haben. Die Köstlichkeiten hatte sich die Tri-Wölfin vom LC Hansa Stuhr wahrlich verdient. Einen Tag zuvor hatte sie ihren 30. Geburtstag auf eine extrem sportliche Art als Rookie beim Ironman Barcelona gefeiert. Nach nur 11:49:02 Stunden überquerte sie die Finishline erheblich früher als erwartet.

Für die zweite Tri-Wölfin endete das Rennen dagegen mit einer großen Enttäuschung: Sabrina Evers musste 18 Kilometer vor dem Ziel mit Kreislaufproblemen aufgeben.

Als sie 2014 beim Schwarmer Familientriathlon ihren ersten Triathlon bestritt, hätte Carmen Rohlfs nicht im Traum gedacht, dass sie so bald und so erfolgreich einen Ironman bestreiten würde. Der Triathlonvirus hatte sie ein Jahr zuvor als Zuschauerin beim Ironman Nizza gepackt: „Es schien mir unfassbar, wie die Leute das schaffen! Ich war fasziniert, wie sich Jung und Alt, dick und dünn durch das Rennen kämpften!“ 2016 wagte sich die Tri-Wölfin bereits auf die Mitteldistanz. Als das Datum für den Ironman Barcelona 2018 feststand, meldete sich Rohlfs „nach ein paar Wochen Selbstgesprächen“ an.

„Neun Monate habe ich für dieses Rennen fleißig trainiert“, schildert die 30-Jährige. Viele lange einsame Einheiten brachten das nötige Durchhaltevermögen. Der Körper meldete sich, wenn es mal zu viel war. „Am Renntag war ich dann gesund und munter.“

Das Wetter meinte es am Wettkampftag mit den weit über 3 000 Startern nicht gut. Die See am Strand von Calella war rau, doch Rohlfs kam damit auf der Schwimmstrecke über 3,8 Kilometer in 1:15:59 Stunden einigermaßen gut zurecht.

Sabrina Evers war mit dem Rad noch flott unterwegs, musste dann aber nach 24 Lauf-Kilometern mit Kreislaufproblemen passen.

Dann ging’s auf den schnellen Zwei-Runden-Radkurs. Durch kurze Regenschauer ließ sich die Stuhrerin nicht irritieren. „Die Radstrecke war extrem voll“, schilderte Rohlfs und ergänzte: „Da waren definitiv zu großzügig Startplätze verkauft worden.“ Ehemann Dennis und mitgereiste Freunde erwiesen sich auch hier als perfekte Supporter: „Sie haben es irgendwie um alle gesperrten Straßen rum geschafft und standen an verschiedenen Ecken zum Anfeuern.“

Nach 180 Radkilometern in 5:50:16 Stunden kam es dann in der Wechselzone zu einem kurzen Aufeinandertreffen mit Sabrina Evers, bevor es auf den gefürchteten Marathon ging. Auch hier gab’s immer mal wieder Regen. „Ab Kilometer 30 waren meine Oberschenkel gefühlte Betonklötze, und ich dachte nur: ‚Einfach weiterlaufen…, immer weiterlaufen…, nicht gehen, nicht stehen bleiben.‘“ Bei Regen und Kälte beendete Carmen Rohlfs ihr Ironman-Debüt glücklich als 106. Frau und sowie 14. ihrer Altersklasse W 30. Und dann wurde einfach nur noch gefeiert, zunächst der Zieleinlauf, dann der Geburtstag.

Auch für Sabrina Evers lief das Rennen in Barcelona zunächst richtig gut mit 1:19:52 Stunden im Schwimmen und einen Radsplit von 5:46:44 Stunden. Die Hoffnungen auf eine Elf-Stundenzeit endeten jedoch jäh nach 24 Lauf-Kilometern: „Mir sackte der Kreislauf weg. Im Medical tent sagte man mir, dass ich nur noch 33 Grad Körpertemperatur hätte. 16 Grad Lufttemperatur sind bei einem Ironman nicht zu unterschätzen. Ich wurde aus dem Rennen genommen.“ Bitter für die Stuhrerin, die sich nach intensiver zehnmonatiger Vorbereitung für diesen einen Tag viel vorgenommen hatte.

el

Das könnte Sie auch interessieren

Erfolg und Baby unter einen Hut bringen

Erfolg und Baby unter einen Hut bringen

Wie werde ich Lichtreklamehersteller/in?

Wie werde ich Lichtreklamehersteller/in?

Landtagswahl in Bayern 2018: Schockstarre und Jubellaune - Die besten Bilder der Wahlpartys 

Landtagswahl in Bayern 2018: Schockstarre und Jubellaune - Die besten Bilder der Wahlpartys 

420 Läufer beim 3. Thedinghauser Erbhoflauf

420 Läufer beim 3. Thedinghauser Erbhoflauf

Meistgelesene Artikel

Wetscher Rennfahrer feiert nach elfjähriger Pause Klassensieg am Nürburgring

Wetscher Rennfahrer feiert nach elfjähriger Pause Klassensieg am Nürburgring

Hastedt und Brinkum hatten sich viel mehr vorgenommen

Hastedt und Brinkum hatten sich viel mehr vorgenommen

Wagenfelds Stürmer Esanu eine Klasse für sich

Wagenfelds Stürmer Esanu eine Klasse für sich

Fußball-Landesligist TV Stuhr beweist Moral

Fußball-Landesligist TV Stuhr beweist Moral

Kommentare