Zum Bundesligastart gestern 3:0 gewonnen

Späte Revanche gegen Mühlhausen

Bremen - Traumhafter Einstand für Bremens Neuzugang Bastian Steger. Mit 3:0 triumphierte der Nationalspieler mit seinen Kollegen beim PSV Mühlhausen und feierte so in der Tischtennis-Bundesliga einen Start nach Maß.

Kein Wunder, dass Bremens Coach Cristian Tamas nach Spielende wie ein Honigkuchenpferd strahlte: „Dieser Sieg gibt uns Sicherheit. Letzte Saison haben wir in Mühlhausen noch vergeigt. Umso schöner, dass es diesmal geklappt hat.“ Nicht zuletzt dank eines nervenstarken Stegers. Kalt wie eine Hundeschnauze ließ sich der 33-Jährige von der hitzigen Atmosphäre in der kleinen, aus allen Nähten platzenden PSV-Halle nicht kirre machen und zwang im Auftaktmatch Bohumil Vozicky in fünf engen Sätzen in die Knie. Laut Tamas ein eminent wichtiger Schritt auf dem Weg zum Erfolg: „Basti war bei seinem Debüt zwar sehr angespannt, aber er hat toll die Ruhe bewahrt. Vozicky wird nämlich oft unterschätzt. Aber den muss man erstmal packen.“

Genau wie man auch gegen Mühlhausens Nummer zwei Lars Hielscher erst einmal bestehen muss. Fast schon traditionell präsentierte sich der Ex-Bremer gegen seinen alten Verein in Topform und machte Adrian Crisan das Leben äußerst schwer. Am Ende setzte sich der Rumäne aber knapp mit 3:1 durch und erzwang die Vorentscheidung. „Danach lief die Partie in unsere Richtung“, atmete Tamas tief durch.

In der Tat ließen die Gäste nun nichts mehr anbrennen. Sicherlich etwas mühevoll, aber am Ende doch ziemlich abgezockt rang Constantin Cioti trotz eines 1:2-Satzrückstandes Mattis Burgis nieder und machte so für die Hanseaten den Deckel drauf.

Endlich einmal also ein gelungener Auftakt für die Grün-Weißen, die den Start sonst eigentlich in schöner Regelmäßigkeit versemmelten. Umso wichtiger, da in Düsseldorf und Fulda die beiden Topfavoriten auf den Titel warten. „Dadurch können wir entspannter in diese Spiele gehen. Der Sieg nimmt uns etwas den Druck weg“, freute sich Tamas.

drö

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Kommentare