Chefcoach der SG Diepholz und seine Assistenten sagen für kommende Saison zu / Matthias Brokering neu dabei

Brüggemann und sein Trainerteam bleiben an Bord

Auch in der kommenden Saison gibt er bei der SG Diepholz die Richtung vor: Patrick Brüggemann und sein Trainerteam verlängerten beim Bezirksligisten.
+
Auch in der kommenden Saison gibt er bei der SG Diepholz die Richtung vor: Patrick Brüggemann und sein Trainerteam verlängerten beim Bezirksligisten.

Diepholz - „Kurz und schmerzlos“ waren die Gespräche mit Frank Werner, wie Patrick Brüggemann schmunzelnd verrät. Ergebnis der Unterredung mit dem Fußball-Spartenleiter der SG Diepholz: „Mein Trainerteam und ich haben auch für die kommende Saison zugesagt“, berichtet der Chefcoach des Bezirksligisten. Somit hat er weiterhin seinen langjährigen Co-Trainer Christian Alscher und Henrik Thoben (ebenfalls Co-Trainer, seit Sommer neu bei der SG) an seiner Seite.

Mit den Torwarttrainern Holger Gerding und Wolfgang Pinkes sowie Athletik-Coach Sebastian Fabick stehen noch die Gespräche an, gleiches gilt für Betreuer Dieter Reff. „Wir drei mussten nicht lange überlegen, ob wir weitermachen oder nicht“, gesteht der 32-jährige Brüggemann. „Schließlich sehen wir uns mit unserem Projekt erst am Anfang.“

Zu Beginn dieser Serie hatte der Projektmanager einer Mühlener Firma die Diepholzer „Erste“ übernommen – und gleich acht junge Akteure aus der bisher von ihm trainierten Bezirksliga-A-Jugend mitgebracht. Die schlugen schnell ein und spielten eine starke Saison, an deren Ende Platz drei in der Bezirksliga 2 und damit die knapp verpasste Aufstiegsrunde stand. „Wer mich kennt, weiß, dass ich gern mehr gewollt hätte, aber wenn man bedenkt, woher wir kommen, ist das schon nicht schlecht“, gesteht auch Brüggemann: „Viele haben diese Entwicklung nicht für möglich gehalten, umso schöner ist es, dass wir sie eines Besseren belehrt haben.“

Neben der bloßen Punkte-Ausbeute freut sich der SGD-Coach, „dass sich die Etablierten im Team vom jugendlichen Elan und der Unbekümmertheit der jungen Leute haben anstecken lassen“. Mit diesen jungen Leuten aus der A-Jugend gehen Brüggemann und Alscher im Sommer also in ihre achte Serie – denn beide betreuen die Youngster schon seit deren C-Junioren-Alter.

Bereits jetzt kommt ein neuer Mann hinzu, der so neu eigentlich gar nicht ist – jedenfalls nicht für Brüggemann: Matthias Brokering vom Barnstorfer SV gab der Sportgemeinschaft seine Zusage und wäre ab sofort spielberechtigt. „Die Gespräche mit Barnstorf liefen überaus fair und unkompliziert ab“, dankt der Diepholzer Coach den Verantwortlichen des Kreisligisten. „Und ich wollte ,Matze‘ schon länger haben.“ Der heute 24-Jährige war nämlich bereits zu seinen C-Jugend-Zeiten positiv aufgefallen, als ihn Frank Heyer und der damalige „Co“ Brüggemann in der U 15 des JFV Rehden unter ihren Fittichen hatten. „Als wir dann in die Landesliga aufgestiegen sind, war er einer unserer Stammspieler“, sagt sein neuer „Chef“ über den Eydelstedter, der sowohl im defensiven Mittelfeld als auch im Abwehrzentrum spielen könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Rehden gewinnt Testspiel in Brinkum mit 2:0

Rehden gewinnt Testspiel in Brinkum mit 2:0

Rehden gewinnt Testspiel in Brinkum mit 2:0
Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“
Doch kein Doppelpack für die Löwen

Doch kein Doppelpack für die Löwen

Doch kein Doppelpack für die Löwen
Vom Kraftsportler zum Langstreckler

Vom Kraftsportler zum Langstreckler

Vom Kraftsportler zum Langstreckler

Kommentare