Fußball-Landesligist holt zweimaligen Rückstand auf – 2:2

Brüggemann sichert TuS Sulingen Punkt

Zweikampf am Flügel: Sulingens Torschütze Chris Brüggemann (r.) behauptete sich gegen Darwish Hasn.
+
Zweikampf am Flügel: Sulingens Torschütze Chris Brüggemann (r.) behauptete sich gegen Darwish Hasn.

Sulingen – 0:1 und 1:2: Fußball-Landesligist TuS Sulingen holte am Samstag im ersten Heimspiel gegen den Heesseler SV zweimal einen Rückstand auf, schaffte am Ende vor knapp 100 Zuschauern ein 2:2 (1:1).

„Das geht so in Ordnung, zum Schluss haben wir sogar mehr investiert. Die Jungs sind zweimal gut zurückgekommen“, unterstrich Sulingens Trainer Thorolf Meyer. Auch Sulingens starker Innenverteidiger Timo Hibbeler wertete das Unentschieden als gerecht: „Wir haben es nach zwei Rückständen gut gemacht. Der Punkt ist gut für die Moral.“

Die Heeßeler erwiesen sich von Beginn an als zweikampfstark und gut sortiert. Pech hatten sie, als Christian Weber den Ball an die Latte schoss (6.). Acht Minuten später hatte erneut der 20-jährige Weber aus der Drehung eine Chance, doch Sulingens Torwart Eric Schröder verhinderte mit einer Glanzparade einen Rückstand (14.).

Die Gastgeber fanden nur schwer ins Spiel hinein, hatten Probleme im Aufbau. Effektiver waren da die Gäste: Nach öffnendem Pass von Jan Spies erzielte Mannschaftskapitän Marvin Omelan, der Dreh- und Angelpunkt beim Heesseler SV, das 1:0 (32.). Es dauerte bis zur 35. Minute, ehe die Sulinger einmal gefährlich vor das gegnerische Tor kamen. Pascal Löhmann stellte HSV-Keeper Pascal Hoppe mit einem Flachschuss auf die Probe. Nur 120 Sekunden später hatten die Hausherren Glück, als Spies einen Freistoß haarscharf neben den linken Pfosten zirkelte (37.). Völlig überraschend fiel Sekunden vor dem Pausenpfiff der Ausgleich. Nach einer Rechtsflanke von Chris Brüggemann schlug Darwish Hasn über den Ball. Tim Rieckhof, neben Hibbeler stärkster Akteur beim TuS Sulingen, nahm das Geschenk dankend an und versenkte die „Pille“ zum 1:1 (45.) im Tor.

Nach dem Seitenwechsel passte die Heimmannschaft beim schnellen Umschaltspiel des Heesseler SV nicht auf: Nach einem Pass von Abel Tedros nutzte Omelan seine Chance eiskalt aus und traf zum 2:1 (55.). „Da haben wir in der Abwehr nicht gut gestanden“, monierte „Toto“ Meyer. Der Doppeltorschütze hatte noch eine weitere Möglichkeit, scheiterte aber an Schröder (73.). In der Endphase legten die Sulestädter noch eine Schippe drauf, bemühten sich um einen zweiten Treffer. Nach Doppelpass mit Mittelfeldakteur Löhmann besaß Rieckhof die Chance zum Ausgleich, doch der 27-jährige Linksfuß jagte den Ball über die Latte (83.). Die Platzherren ließen aber nicht locker, griffen weiter an. Ein Abschlag von Schlussmann Hoppe landete bei Hibbeler, der spielte einen Schnittstellenpass zu Brüggemann. Der 23-jährige Stürmer behielt die Ruhe und Übersicht, trickste Hoppe aus und schob den Ball zum 2:2-Endstand (88.) ins leere Tor.

Spieler des Spiels: Timo Hibbeler

Der 20-jährige Innenverteidiger des TuS Sulingen erwies sich als zweikampfstark und ballsicher. Er gab kurz vor Schluss die Vorlage zum 2:2 von Chris Brüggemann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Rehdens Remis in Jeddeloh

Rehdens Remis in Jeddeloh

Rehdens Remis in Jeddeloh
Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse
„An Aufgabe denke ich nicht“

„An Aufgabe denke ich nicht“

„An Aufgabe denke ich nicht“
Lebensversicherung Falck

Lebensversicherung Falck

Lebensversicherung Falck

Kommentare