Offensivmann schnürt in Bad Pyrmont Dreierpack

Brüggemann ballert Sulingen zum 4:1-Sieg

+
Dreierpack geschnürt: Sulingens Stürmer Chris Brüggemann (l.) erzielte am Mittwochabend beim 4:1 in Bad Pyrmont seine Saisontore fünf, sechs und sieben.

Bad Pyrmont – Dieses Erfolgserlebnis hat der TuS Sulingen dringend gebraucht: Nach zwei Niederlagen in der Fußball-Landesliga gewann das Team von Trainer Walter Brinkmann am Mittwochabend mit 4:1 (1:0) bei der SpVgg. Bad Pyrmont. Damit liegen die Sulestädter nun sieben Zähler vor Bad Pyrmont, das sich im Abstiegskampf befindet. Brinkmann hatte in der Kurstadt „echten Männer-Fußball“ gesehen: „Wir haben jeden Zweikampf gesucht.“ Insgesamt sei es ein hartes Stück Arbeit gewesen: „Aber wir haben gegen einen guten Gegner eine tolle Leistung gezeigt.“

Mann des Spiels war Chris Brüggemann mit drei Treffern. Bereits nach einer Viertelstunde schlug der Offensivmann das erste Mal zu. Die Sulinger hatten früh gepresst, Marvin Zawodny eroberte sich so den Ball, flankte von rechts – und in der Mitte traf Brüggemann mit einer Kopfball-Bogenlampe aus zehn Metern zum 1:0 (15.). Danach gerieten die Gäste aus Sulingen zunehmend in die Bredouille. „Gerade nach unserer Führung hat Bad Pyrmont ziemlich gedrückt“, berichtete Brinkmann. Sein Team ließ zwar einige Standardsituationen zu, verteidigte aber mit Hingabe und ging mit dem 1:0 in die Halbzeitpause. Nach Wiederbeginn war es weiter ein offenes Spiel, in dem schlussendlich aber die Sulestädter das effektivere Team waren. In der 68. Minute tankte sich Tim Rieckhof stark auf der linken Seite durch, seine Hereingabe drosch Pascal Löhmann am Elfmeterpunkt stehend volley zum 2:0 in die Maschen. Nur 120 Sekunden später fiel die Vorentscheidung, als Brüggemann eine Ecke von Julian Fehse ins kurze Eck köpfte – 3:0.

Mit dem erhofften Zu-Null-Spiel wurde es jedoch nichts, da Pascal Hannibal einen Foulelfmeter zum 1:3 (86.) verwandelte. In der Schlussminute traf dann wieder Brüggemann nach erneutem Fehse-Eckball.

Die Sulinger schlossen damit die Hinrunde mit dem sechsten Saisonsieg ab. Und sie wollen bereits am Samstag im Auswärtsspiel beim VfL Bückeburg (14.00 Uhr) nachlegen. „Ich hoffe, dass wir mit dem Spiel in Bad Pyrmont einen Weg gefunden haben, wie wir erfolgreich sein können“, sagte Brinkmann: „Wir wollen daran anknüpfen.“ Im Landkreis Schaumburg sei ein Unentschieden das Minimalziel, gab der TuS-Coach vor. Drei Punkte wären ihm natürlich lieber. Schließlich steht am Wochenende auch noch der TuS-Ball an: „Und wenn man vorher erfolgreich war, feiert es sich einfach besser.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Weniger Arbeit mit mehrjährigem Gemüse

Weniger Arbeit mit mehrjährigem Gemüse

London: Fünf Gründe für einen Streifzug durch Bloomsbury

London: Fünf Gründe für einen Streifzug durch Bloomsbury

Köln-Ehrenfeld: Wo Böhmermann scherzt und Wallraff relaxt

Köln-Ehrenfeld: Wo Böhmermann scherzt und Wallraff relaxt

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Meistgelesene Artikel

Halbfinal-Aus für Anna-Lena Freese bei den „Deutschen“ nach Sportlerwahl-Sieg

Halbfinal-Aus für Anna-Lena Freese bei den „Deutschen“ nach Sportlerwahl-Sieg

Abfuhr für den Klassenprimus

Abfuhr für den Klassenprimus

Stuhr greift nach Pause wieder an

Stuhr greift nach Pause wieder an

Puls nach 8:4-Coup: „Das lief wirklich gut“

Puls nach 8:4-Coup: „Das lief wirklich gut“

Kommentare