Brinkums Torhüter überzeugen beim 18:23

Kelle und Stelljes springen in die Bresche

+
Trug sich fünf Mal in die Torschützenliste ein: Brinkums Daniel Schlichting.

Brinkum - Die Verbandsliga-Handballer des FTSV Jahn Brinkum präsentierten sich gestern zwar verbessert, aber es reichte nicht, denn der Tabellenletzte unterlag gegen den ATSV Habenhausen II mit 18:23 (9:8).

Bei Brinkum sprangen für den privat verhinderten Jonas Schröder zwei Torhüter-Routiniers in die Bresche: Christian Kelle hielt in der ersten Hälfte einen Siebenmeter und 13 Bälle, der 50-jährige Andreas Stelljes parierte in der zweiten Halbzeit neben zwei Strafwürfen auch noch acht Bälle. Auf der anderen Seite wehrte Habenhausens Keeper Thorben Hamann vier Siebenmeter von Christoph Schneider (2), Jan Burgdorf und Sebastian Beckmann ab. Brinkums Trainer Sven Engelmann gewann durchaus positive Erkenntnisse: „Die kämpferische Einstellung und das Rückzugsverhalten stimmten. Auch die Abwehrleistung war in Ordnung. Allerdings werden die Aufgaben nicht leichter.“

In den ersten 30 Minuten besaßen die Gastgeber Vorteile, so drehten Daniel Schlichting, Christoph Schneider (2/1) und Mike Owsianowski ein 1:2 (4.) in eine 5:2-Führung (18.) um. Schneider erhöhte vom Kreis sogar auf 8:4 (24.). Anschließend stellten die Gäste die Abwehr von 5:1 auf 6:0 um. „Da haben wir den Faden verloren“, monierte Engelmann. Die Habenhauser glichen mit dem Haupttorschützen Marcel Wilhelms (6/2) zum 8:8 (29.) aus. Schneider sorgte für den 9:8-Pausenstand.

Nach dem Wechsel lagen die Brinkumer nach einer „Bude“ von Fabian Stapper beim 12:11 (37.) letztmalig in Front. Anschließend bog der Tabellenachte mit den Ex-Brinkumern Hannes Brenning (3) und Thomas von der Heyde (2) beim 14:12 (41.) auf die Siegerstraße ein. Die Drittliga-Reserve baute ihren Vorsprung auf 20:16 (48.) aus. Zwar stellte Engelmann während einer Auszeit die Deckung auf 3:3 um, aber diese Maßnahme verfehlte ihre Wirkung. Mit seinem achten Treffer zum 18:22 (55.) betrieb Schneider nur noch Ergebniskosmetik.

FTSV Jahn Brinkum: Kelle (1. Hz.), Stelljes (2. Hz.) - Owsianowski (1), Troycke, Schneider (8/3), Brüggemann, Schlichting (5), Schröder, Albers, Beckmann, Burgdorf (1), Stapper (2), Gums (1).

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Meistgelesene Artikel

32:35 – HSG Stuhr unterliegt in Schwanewede

32:35 – HSG Stuhr unterliegt in Schwanewede

Brinkums Torwart Benjamin Schimmel glänzt im BSV-Duell

Brinkums Torwart Benjamin Schimmel glänzt im BSV-Duell

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

Ecke, Kopfball, Tor – und das auf beiden Seiten

Ecke, Kopfball, Tor – und das auf beiden Seiten

Kommentare