Konzentrierte Leistung beim klaren 33:21-Erfolg über Daverden

Brinkums Spieler vertreiben letzte Ängste ihres Trainers

Brinkum - Es war ein Spiel hop oder top. Bei einer Niederlage gegen den TSV Daverden wäre der FTSV Jahn Brinkum vermutlich noch in Nöte gekommen. Doch das Team von Trainer Sven Engelmann entschied sich am Samstag im Heimspiel der Handball-Verbandsliga für die andere, freilich schönere Variante: Brinkum gewann mit 33:21 (14:10) und dürfte mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben.

„Der Abstand nach unten ist größer geworden. Der Sieg war wichtig“, meinte Engelmann, der die kollektiv starke Mannschaftsleistung hervorhob: „Wenn alle an einem Strang ziehen, funktioniert das auch.“

Auch das frühe 3:5 (8.) brachte die Gastgeber nicht aus dem Konzept. Hellwach in der Deckung und konzentriert im Abschluss, drehten die Brinkumer das Spiel zum 11:8 (23.). „Danach haben wir allerdings eine kleine Pause eingelegt“, meinte Engelmann. Daverden kam so noch einmal auf 10:11 (26.) heran, ehe die Jahn-Sieben wieder einen Zahn zulegte. „Da haben wir hinten den Laden abgeschlossen und vorn getroffen“, beschrieb der Coach die Schlussphase der ersten Halbzeit.

Und als die Hausherren nach dem Wechsel gar auf 17:10 davonzogen, schien bereits eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch Engelmann war „immer noch ängstlich, denn Daverden ist eine unberechenbare Mannschaft“. An diesem Tag aber nicht, weil sich die Brinkumer weiter auf das Wesentliche konzentrierten: Handball spielen. Beim 20:11 (40.) gab dann auch Engelmann seine Vorsicht auf: „Da wusste ich: Jetzt sind wir durch.“

Ein Sonderlob verteilte der Brinkumer Trainer an Florian Peters, dem zwar kein Treffer gelungen war, der „aber unheimlich viel gearbeitet hat“. Zudem freute sich der 47-Jährige über starke Torhüterleistungen. Aschkan Sadeghi parierte während seiner 40-minütigen Einsatzzeit elf Bälle und einen Siebenmeter jeweils mit anschließendem Ballgewinn. Olaf Sawicki kam anschließend auf eine Quote von 5/1. · flü

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Kommentare