„Traurig, wie wir uns präsentieren“

Brinkums Fehlstart ist perfekt

+
Jendrick Meissner (rechts) verlor gestern mit Brinkum 0:1 gegen Aufsteiger SFL Bremerhaven.

Brinkum - Von Gerd Töbelmann. Der Meister findet nicht zurück in die Spur: Nach dem mageren 1:1 zum Saisonauftakt in der Fußball-Bremen-Liga beim KSV Vatan Sport wurde es gestern Abend im ersten Heimspiel vor 70 Zuschauern nicht besser. Aufsteiger SFL Bremerhaven setzte sich mit 1:0 (0:0) auf dem Kunstrasenplatz am Brunnenweg durch und weist damit schon sechs Punkte auf – eine Bilanz, die Brinkum gern gehabt hätte. BSV-Trainer Dennis Offermann war natürlich sehr enttäuscht: „Das ist traurig, wie wir uns momentan präsentieren. Wir haben teilweise richtig Angst, das Spiel in die Hand zu nehmen.“

Schon zur Halbzeit meinte der zuletzt lange verletzte Marcel Brendel: „Wir haben wichtige Leute durch Wechsel und Verletzungen verloren. Dass es momentan aber so schwer sein würde, hätte ich nicht gedacht.“

Vieles hätte in anderen Bahnen laufen können, hätte Marcel Dörgeloh in der dritten Minute etwas mehr Glück gehabt, doch „Celly“ traf nur die Latte. Apropos Dörgeloh: Er war der einzige Spieler, von dem in Ansätzen Gefahr ausging, wurde aber oft gleich von zwei, drei SFL-Spielern attackiert. „Dann müssen andere von uns ja frei sein, aber wir haben nicht schnell genug gespielt, um das auch zu nutzen“, kritisierte Offermann.

In der Folgezeit wirkte Aufsteiger SFL viel bissiger und ging auch recht hart zur Sache. In der 33. und 35. Minute war es Brinkums Keeper Benjamin Schimmel zu verdanken, dass nichts anbrannte. Zunächst rettete der Torwart gegen Eduard Kimmel, wenig später zeigte er gegen Mirco Tatje einen spektakulären Reflex.

In der zweiten Halbzeit besaßen die Gastgeber wieder die erste Großchance, doch Sangyun Lee scheiterte nach Pass von Dörgeloh freistehend aus sechs Metern (63.). Zwei Minuten später klingelte es auf der anderen Seite: Simon Aulich zog von links einfach mal ab und erwischte Schimmel offenbar auf dem falschen Fuß, denn diesen Schuss hätte er eigentlich halten müssen – 0:1.

Offermann reagierte und brachte Stürmer Joshua Brandhoff für den blassen Enes Tiras. Doch eine Wende wurde damit nicht eingeleitet, sodass Offermann später meinte: „Auf den vorderen Plätzen haben wir momentan mit diesen Leistungen nichts zu suchen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Erntefest in Etelsen

Erntefest in Etelsen

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Erntefest in Dötlingen

Erntefest in Dötlingen

Meistgelesene Artikel

2:1! Kafemann versetzt dem Favoriten den Knockout

2:1! Kafemann versetzt dem Favoriten den Knockout

David Schiavone: „Es war eine super Zeit“

David Schiavone: „Es war eine super Zeit“

Martin Golenia gibt gutes Comeback

Martin Golenia gibt gutes Comeback

TuS Sulingen kassiert gegen OSV Hannover Tor zum 1:1 in der Nachspielzeit

TuS Sulingen kassiert gegen OSV Hannover Tor zum 1:1 in der Nachspielzeit

Kommentare