Reaktionen zum Bremen-Liga-Aus des Brinkumer SV

"Die Mannschaft ist geschockt"

+
Trainer Kristian Arambasic (Archivbild)

Brinkum - Der Brinkumer SV hat für die kommende Saison in der Bremen-Liga keine Lizenz erhalten. Die Mannschaft regierte geschockt auf die Nachricht. Solange die Entscheidung noch nicht rechtskräftig ist, will Trainer Kristian Arambasic aber weitermachen, wie bisher.

Grund für die nicht erteilte Lizenz ist, dass der BSV in der abgelaufenen Spielzeit seine zweite Mannschaft kurz vor dem Saisonende abgemeldet hatte. In der Spielordnung steht jedoch geschrieben, dass ein Bremen-Ligist noch eine weitere Herrenmannschaft aufweisen muss, die auch die Saison beendet. In ersten kurzen Stellungnahmen haben sich Verantwortliche des Clubs gegenüber der Kreiszeitung zu den Ereignissen geäußert. Die Reaktionen im Überblick:

Kristian Arambasic (Trainer Brinkumer SV)
"So lange das ganze noch nicht rechtskräftig ist, werden wir weitermachen, wie bisher. Natürlich ist die Mannschaft geschockt, aber wir werden am Freitag das Finale gegen Uphusen spielen und auch am Samstag zur Saisoneröffnung nach Ahlen fahren."

Dieter Burdenski (Förderer und Sponsor des Brinkumer SV)
"Ich bin geschockt. Es ist erschreckend, wie so etwas passieren konnte."

Jannik Bender (Kapitän Brinkumer SV)
"Ich bin fassungslos, mir fehlen die Worte. Das ist wie eine Bombe, die gerade eingeschlagen ist."

Klaus Gelsdorf (ehemaliger Trainer des Brinkumer SV - aktuell Coach vom Bremer SV)
"Das ist wahnsinnig schade, die Bremen-Liga verliert dadurch an Spannung. Wir hatten vor Jahren ebenfalls das Problem mit der 2. Herren, wir haben das aber gelöst bekommen."

töb/flü

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

Pabstmann punktet trotz Rückenverletzung

Pabstmann punktet trotz Rückenverletzung

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kommentare